Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Debatte um Stellenabbau bei VW kein Tabuthema

Aufsichtsrat Porsche Debatte um Stellenabbau bei VW kein Tabuthema

Der Abbau von Arbeitsplätzen ist nach dem Abgas-Skandal für VW-Aufsichtsrat Wolfgang Porsche kein Tabu. "Wenn wir zum Beispiel feststellen, dass wir in einzelnen Bereichen bei Volkswagen einen Personalüberhang haben, muss man frühzeitig über konstruktive Lösungen nachdenken können", sagte Porsche.

Voriger Artikel
„Tor zur Freiheit“ bekommt Museum
Nächster Artikel
Vierjährige wird auf Fußweg überfahren und stirbt

Für VW-Aufsichtsrat Wolfgang Porsche ist ein Stellenabbau bei VW kein Tabuthema.

Quelle: dpa/Archiv

Genf/Wolfsburg. "Damit wird vermieden, dass man dann im Fall einer Krise von heute auf morgen Menschen entlassen muss", so Porsche am Rande des Genfer Autosalons. "Wir dürfen schwierige Themen nicht einfach tabuisieren, sondern müssen sie im Aufsichtsrat offen ansprechen."

VW selbst will versuchen, nach dem Gewinneinbruch im Zuge des Abgasskandals einen Jobabbau in der Stammbelegschaft zu vermeiden. Sicherheit gibt den Mitarbeitern im Haustarifvertrag eine Beschäftigungsgarantie, die betriebsbedingte Kündigungen ausschließt. Der Abbau von Stellen ist aber dennoch möglich. Bislang bangen vor allem die Leiharbeiter um ihre Jobs.

VW-Konzernbetriebsratschef Bernd Osterloh hat den Vorstoß von Großaktionär Wolfgang Porsche begrüßt, im Aufsichtsrat künftig offener über die Zukunft der Jobs zu reden. "Ich teile die Auffassung von Herrn Dr. Porsche voll", sagte Osterloh am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Osterloh forderte, dass der Vorstand der Kernmarke VW-Pkw um dessen Chef Herbert Diess in dem Kontrollgremium öfter über die Personalsituation berichten solle, etwa über den Abbau von Leiharbeitsstellen. "Das kommt aktuell zu kurz", sagte Osterloh. "Der gesamte Aufsichtsrat, nicht nur die Arbeitnehmervertreter, muss sich stärker mit der Personalsituation befassen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Salafismus-Großrazzia in Hildesheim

Die Polizei Niedersachsen hat am Mittwoch die DIK-Moschee "Deutschsprachiger Islamkreis Hildesheim" durchsucht.