Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Leonardo da Vinci mal anders
Nachrichten Der Norden Leonardo da Vinci mal anders
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:26 11.04.2014
Ausstellungsorganisatorin Kerstin Rupin-Friedrichs betrachtet den Nachbau einer Luftschraube. Quelle: Peter Steffen
Hameln

Nicht die Bilder des Malers Leonardo da Vinci (1452-1519), sondern seine Erfindungen und Entwicklungen von Maschinen zeigt das Hochzeitshaus Hameln. Die Sonderausstellung mit über 40 Großmodellen und mehr als 30 Texttafeln zum Leben und zum Umfeld des vielseitigen Genies wurde am Freitag eröffnet.

Leonardo da Vinci studierte nach Angaben der Hamelner Tourismusgesellschaft als Autodidakt unter anderem Mechanik, Vogelflug, Optik und Architektur. Er fertigte Skizzen und Studien, die er niederschrieb. Die Malerei sah er nicht nur als schöne Kunst, sondern sie war für ihn Werkzeug zum Erkenntnisgewinn für seine Forschungen und Wissenschaften.

„Leonardo da Vincis Maschinen“ sind bis zum 3. August zu sehen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gab einen Knall, dann fing die Cessna Feuer: Im dichten Nebel über dem Brocken ist am Freitagmorgen ein Kleinflugzeug abgestürzt. Die beiden Insassen sind laut Polizei verbrannt. Der 38-jährige Pilot und der zweite Insasse waren auf dem Weg von Rügen nach Hessen.

11.04.2014

In Göttingen ist erneut ein Fall von Schweinegrippe aufgetreten. Eine 53-jährige Patientin, die seit Sonntag mit schweren Grippesymptomen in der Göttinger Universitätsmedizin behandelt wird, ist mit dem Schweinegrippe-Virus H1N1 infiziert.

11.04.2014

Die Adler sind zurück, die Wiesenvögel leiden: Niedersachsen ist ein artenreiches Land, doch viele sind gefährdet, manche sogar stark.

Michael B. Berger 14.04.2014