Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Auto bei Unfall unter Laster gepresst
Nachrichten Der Norden Auto bei Unfall unter Laster gepresst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:21 01.12.2016
Der 47-jährige Fahrer und seine 46 Jahre alte Beifahrerin wurden verletzt, sind aber außer Lebensgefahr. Quelle: Polizei Delmenhorst
Anzeige
Dinklage

Der Wagen war nach Polizeiangaben hinter einem Stauende zum Halten gekommen, als ein Sprinter auf ihn auffuhr. Der gesamte Fahrerraum des stehenden Autos wurde durch die Wucht des Aufpralls unter den davorstehenden Laster gepresst. "Das sah wirklich schlimm aus", sagte ein Polizeisprecher. Der 47-jährige Fahrer und seine 46 Jahre alte Beifahrerin wurden schwerst verletzt, sind aber mittlerweile außer Lebensgefahr.

Der Fahrer des Transporters übersah den Angaben zufolge das Stauende. Er blieb unverletzt und wurde von den Beamten vernommen.

Für die Rettungsarbeiten war die Autobahn für mehrere Stunden gesperrt worden. Neben Dutzenden Feuerwehrleuten war auch ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

dpa/frs

Die Leiche eines unbekannten Mannes haben Rettungskräfte aus einem Fluss in Hameln geborgen. Bisher gebe es weder Erkenntnisse zur Identität des Toten noch zur Todesursache, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag.

01.12.2016

Die in die Asse eindringende Salzlauge ist zwar nicht belastet, ihre Entsorgung dennoch ein Problem. Weil die Einleitung in die Elbe noch nicht genehmigt ist, prüft das Bundesamt für Strahlenschutz Alternativen. Kann der Lauge einfach das Salz entzogen werden?

01.12.2016

Schon wieder hat ein ICE den fahrplanmäßigen Halt im Bahnhof Wolfsburg verpasst. Der Zug, der auf dem Weg von Berlin nach Interlaken war, fuhr bis Braunschweig durch. Wie das passieren konnte, ist bisher noch nicht geklärt. 

01.12.2016
Anzeige