Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Auto fährt in Fensterfront von Kita
Nachrichten Der Norden Auto fährt in Fensterfront von Kita
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:30 22.11.2017
Das Auto in der zerstörten Fensterfront einer Kindertagesstätte. Quelle: Feuerwehr Bremen
Anzeige
Bremen

 Eine 33 Jahre alte Frau ist am Mittwochmorgen in die Fensterfront einer Bremer Kita gefahren. Die Leichtbauwand sei weitestgehend eingestürzt, teilte die Polizei mit. Verletzt wurde niemand, da der betroffene Raum zu der Zeit unbenutzt war. Die fünf Kinder und drei Erzieherinnen, die bereits im Kindergarten waren, kamen mit dem Schrecken davon.

Nach Angaben der Polizei wollte die Frau ihr drei Jahre altes Kind in der Kita abgeben. Beim Einparken habe die Mutter einen Poller übersehen und sei gegen die Wand gefahren, so ein Polizeisprecher. Ob die Ursache für den Unfall ein technischer Defekt oder menschliches Versagen war, sei noch unklar.

Die Feuerwehr war mit 26 Einsatzkräften und 9 Fahrzeugen vor Ort. Als klar war, dass niemand im Raum gewesen war, seien alle erleichtert gewesen, sagte Schichtleiter Stefan Janßen. Ihm zufolge müssen die Eltern der betroffenen Gruppe ihre Kinder heute anderswo betreuen lassen, denn der Raum kann ohne Fensterfront nicht benutzt werden. Die Statik des Hauses sei nicht gefährdet.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

An der Spitze des Oberlandesgerichtes Celle soll künftig eine Frau stehen: Nach HAZ-Informationen ist Justiz-Staatssekretärin Stefanie Otte für den Posten auserkoren worden. 

25.11.2017

Pferd stirbt bei Unfall im Emsland: Ein Auto war zuvor in der Ortschaft Niederlangen mit dem Tier kollidiert, das zusammen mit einer ganzen Herde von einer Weide entlaufen war. 

22.11.2017
Der Norden Lüneburger Auschwitz-Prozess - Ex-SS-Mann Gröning weiter nicht in Haft

Im Jahr 2015 wurde Oskar Gröning im Lüneburger Auschwitz-Prozess zu einer Haftstrafe verurteilt. Doch im Gefängnis sitzt der ehemalige SS-Mann noch immer nicht.

22.11.2017
Anzeige