Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Auto stürzt in den Mittellandkanal - 51-Jähriger stirbt

Wolfsburg Auto stürzt in den Mittellandkanal - 51-Jähriger stirbt

Ein 51-Jähriger ist am Sonnabend in Wolfsburg von der Fahrbahn abgekommen, durch eine Leitplanke gebrochen und im Mittellandkanal gelandet. Die Feuerwehr barg den 51-Jährigen aus dem Auto. Reanimationsversuche blieben ohne Erfolg.

Voriger Artikel
Pferd von Auto angefahren und tödlich verletzt
Nächster Artikel
16-Jähriger will über A30 abkürzen und wird tödlich verletzt

Das Fahrzeug des 51-Jährigen wird nachts aus dem Mittellandkanal geborgen.

Quelle: Florian Voigt/dpa

Wolfsburg. Die Polizei hat in Wolfsburg einen 51-Jährigen tot aus dem Mittellandkanal geborgen. Der Mann war aus noch ungeklärter Ursache am Sonnabendabend mit seinem Auto im Stadtteil Vorsfeld in einer Linkskurve weiter geradeaus gefahren, durch eine Leitplanke gebrochen und im Mittellandkanal gelandet.

Ein Anwohner hatte den lauten Knall gehört, die zerstörte Leitplanke entdeckt und sofort den Notruf gewählt. Die Feuerwehr barg den 51-Jährigen aus dem Auto. Reanimationsversuche blieben ohne Erfolg.

Die Ursache des Unfalls ist bisher unklar.

dpa/r.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 15. Oktober 2017
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Ein Rundgang durch den Wollepark

Kein Strom, kein Wasser: Der Delmenhorster Wollepark ist für unbewohnbar erklärt worden. Ein Rundgang.