Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Rentner fährt 32 Kilometer als Geisterfahrer
Nachrichten Der Norden Rentner fährt 32 Kilometer als Geisterfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:14 26.08.2015
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Braunschweig

Der Mann war gegen 1.45 Uhr an der Anschlussstelle Wolfsburg-Weyhausen falsch auf die A39 aufgefahren. Er habe den Fehler zwar bemerkt, sagte der 82-Jährige später der Polizei. Weil auch andere Fahrzeuge unterwegs waren, habe er aber nicht wenden wollen. Erst in einer Baustelle bei Braunschweig-Rautheim hielt er schließlich an. Kurz zuvor wäre es fast zu einem Zusammenstoß mit einem anderen Auto gekommen.

Warum der Rentner als Falschfahrer unterwegs war, blieb zunächst unklar. Der Mann habe weder unter dem Einfluss von Alkohol, noch von Drogen oder Medikamenten gestanden, sagte ein Polizeisprecher. Seinen Führerschein musste der 82-Jährige abgeben. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Der Norden Sondengänger findet Münzschatz - Mit der Lizenz zum Suchen

Florian Bautsch ist gelungen, wovon viele träumen: Der Sondengänger aus Lüneburg hat einen bedeutenden Münzschatz entdeckt - und zwar nicht irgendeinen: 217 Münzen aus der Zeit zwischen 1831 und 1910. Damit ist es der größte und bedeutendste Fund aus der NS-Zeit in Norddeutschland.

25.08.2015
Der Norden Antibiotika-Einsatz in Tiermast - Land streitet mit Bund über Datenfreigabe

Niedersachsens Landwirtschaftsministerium will Daten über den Einsatz von Antibiotika in der Tiermast auch weiterhin veröffentlichen – gegen den Willen des Bundes. Als Grund nannte die Behörde den Datenschutz.

28.08.2015

Wo stehen Sie politisch? Das Kriminologischen Forschungsinstituts Niedersachsen (KFN) hat 6000 Niedersachsen zu ihren Einstellungen, Befürchtungen und auch politischen Orientierungen befragt – und auch zu dieser Frage interviewt. Hier ist das Ergebnis:

25.08.2015
Anzeige