Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
A 7 wird wegen Bauarbeiten voll gesperrt

In beide Richtungen A 7 wird wegen Bauarbeiten voll gesperrt

Autofahrer, die in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag die Autobahn 7 befahren wollen, müssen sich zwischen Rhüden und Bockenem auf erhebliche Behinderungen einstellen. Wegen Bauarbeiten ist die Strecke in beide Richtungen zwischen 20 Uhr am Sonnabend und 10 Uhr am Sonntag voll gesperrt.

Voriger Artikel
„Schlechte Schüler werden benachteiligt“
Nächster Artikel
Was ist Heimat?

Foto: Es geht nicht weiter: Auf der A 7 müssen sich Autofahrer auf eine Vollsperrung einstellen.

Quelle: dpa/Archiv

Rhüden/Bockenem. Die Autobahn 7 wird in der Nacht zu Sonntag zwischen den Anschlussstellen Rhüden (Kreis Goslar) und Bockenem (Kreis Hildesheim) in beiden Richtungen voll gesperrt. Grund seien Brückenbauarbeiten im Zusammenhang mit dem Ausbau auf sechs Fahrstreifen, teilte die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim mit. Die Sperrung beginnt am Sonnabend um 20 Uhr. Sie soll voraussichtlich bis Sonntag um 10 Uhr andauern. Umleitungsstrecken seien ausgeschildert.

r/no

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Dümmer: Eis noch nicht dick genug

Am Sonntag waren zwei Schlittschuhläufer im Dümmer eingebrochen. Obwohl die DLRG vor dem Betreten des Sees warnen, wagen sich trotzdem zahlreiche Läufer auf das Gewässer.