Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Autofahrer rast trotz Warnschuss auf Polizisten zu
Nachrichten Der Norden Autofahrer rast trotz Warnschuss auf Polizisten zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:27 28.02.2016
Symbolbild Quelle: Archiv
Anzeige
Goslar

Auf der Flucht kam der 39-Jährige wegen Glätte mit seinem Fahrzeug von der Straße ab. Als die Polizisten ihn erneut überprüfen wollten, brauste er wieder davon und raste auf einen Beamten zu, der nur mit viel Glück ausweichen konnte.

Kurz darauf streifte das Auto einen Baum, überfuhr ein Verkehrsschild und landete auf einem Acker. Der Fahrer versuchte, zu Fuß davonzukommen, wurde nun aber gestellt. Auch seine beiden Mitfahrer wurden vorläufig festgenommen. Der Fahrer und ein Insasse hatten vermutlich Drogen genommen, im Auto fand die Polizei Betäubungsmittel. Den 39-Jährigen erwartet ein Strafverfahren unter anderem wegen versuchter Tötung eines Polizisten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag ist erneut ein Frachter auf der Elbe vor Hamburg auf Grund gelaufen. Doch anders als der Container-Riesen "Indian Ocean" kam die "Sandnes" schon nach mehreren Stunden wieder frei.

28.02.2016

Mehrere Brände haben am Wochenende in Niedersachsen hohe Schäden angerichtet. Ein Mann wurde bei einem Feuer schwer verletzt. Ein Bauernhof, ein Fachwerkhaus, eine Hackschnitzelanlage und ein Jugendzentrum wurden zerstört.

28.02.2016

Der Sprung eines Rehbocks in eine Wasserstraße hat ein glückliches Ende genommen. Die Feuerwehr rettete das Tier im niedersächsischen Bramsche aus dem kalten Wasser des Mittellandkanals, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

28.02.2016
Anzeige