Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Autofahrer streckt Urinprobe mit Orangensaft
Nachrichten Der Norden Autofahrer streckt Urinprobe mit Orangensaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 14.08.2015
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Braunschweig

 Der Mann sei zunächst am Donnerstag in Braunschweig angehalten worden, weil er mit dem Handy telefonierte, sagte eine Polizeisprecherin am Freitag.

Wegen des Verdachts auf Drogen musste er dann eine Urinprobe abgeben. Unbemerkt von den Beamten habe er es dabei geschafft, Saft in den Becher zu spucken. Die Mischung fiel auf, ein erneuter Drogentest war positiv. Der Mann gestand ein, in den vergangenen Tagen Kokain und Marihuana konsumiert zu haben.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bremen wird in der kommenden Woche erstmals eine offizielle Rechnung an die Deutsche Fußball Liga (DFL) für polizeiliche Mehrkosten bei Risikospielen verschicken. Das kleinste Bundesland fordert für den Einsatz beim Bundesligaspiel des SV Werder Bremen gegen den Hamburger SV 425 718,11 Euro.

14.08.2015
Der Norden Einsätze für Kampfmittelbeseitigungsdienst - Ausgetrocknete Elbe fördert Granaten zutage

Hochkonjunktur für den Kampfmittelbeseitigungsdienst: Das anhaltende Niedrigwasser hat insbesondere an der Elbe vermehrt Patronen, Minen und Granaten zutage gebracht. Deshalb habe es an manchen Tagen mehrere Einsätze gehabt, teilte ein Sprecher am Freitag in Magdeburg mit.

14.08.2015
Der Norden Barrierefreier Urlaub - In die Heide ohne Hindernisse

Besondere Kutschen, Wanderwege, die für Kinderwagen und Rollstuhl eingeebnet wurden, und Cross-Country-Rollstühle: Der Naturpark Heide präsentiert sich barrierefrei und will so Besucher anlocken.

17.08.2015
Anzeige