Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Wer hat das Schaf im Auto geparkt?
Nachrichten Der Norden Wer hat das Schaf im Auto geparkt?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 25.03.2016
Auto geknackt, Schafe wegsperrt: Wem gehört das Tier? Quelle: Lieske
Anzeige
Göttingen

„Ich dachte zuerst, das ist ein Scherz von Kollegen“, sagte Karkaba. War es aber nicht. Die Fahrertür des Mitsubishi war aufgebrochen worden, um die Zentralverriegelung zu öffnen.

Die Suche nach einer geeigneten Unterkunft für das Schaf gestaltete sich schwierig, das Tierheim erklärte sich für nicht zuständig. Wenig später fand sich in Schäfer Rüdiger Grossert aus Ischenrode aber noch jemand, der das Tier abholte. Er vermutet, dass es sich bei dem jungen Bock um eine Skudde handelt, eine kleine Rasse aus Ostpreußen. Jetzt warte er ab, ob sich ein anderer Schäfer melde, dem ein Tier fehlt, sagte Grossert.

Was mit dem streng riechenden Mitsubishi passiert, weiß Autohändler Karkaba noch nicht. „Das war schon vorher ein Sonderfall“, sagte er lachend.

Ein Unbekannter hat in Göttingen einen Wagen eines Autohändlers aufgebrochen und dort ein Schaf eingesperrt.

Von Finn Lieske

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Montag endete ein Konzert der Scorpions in Hamburg um einiges früher als gedacht. Nachdem die Rock-Band aus Hannover ihrem Publikum ordentlich eingeheizt hatte, musste das Konzert nach 30 Minuten abgebrochen werden. Frontsänger Klaus Meine setze eine Grippe übel zu.

21.03.2016

Für die HAZ-Weihnachtshilfe haben Schmiede das Brandenburger Tor aus Hufeisen nachgebaut - und stellten damit einen Weltrekord auf. Nun steht das Kunstwerk aus 11.017 Hufeisen in Hamburg.

24.03.2016

Im Prozess um den Tod einer 42-Jährigen aus Lauenau hat die frühere Geliebte des Angeklagten Uwe K. ihre bisherige Aussage widerrufen. Die 43-jährige Hannoveranerin behauptet nun, mit eigenen Augen gesehen zu haben, wie der Mann seine Ehefrau niederschlug.

24.03.2016
Anzeige