Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Automatenknacker stirbt auf Flucht vor Polizei

Landkreis Emsland Automatenknacker stirbt auf Flucht vor Polizei

Auf der Flucht vor der Polizei ist am frühen Mittwochmorgen ein mutmaßlicher Automatenknacker bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Der Mann soll mit zwei Komplizen in Meppen (Kreis Emsland) einen Geldautomaten aufgesprengt haben. Einer der drei Männer wurde schwer verletzt.

Haselünner Str., 49716 Meppen, Deutschland 52.702033 7.306321
Haselünner Str., 49716 Meppen, Deutschland Mehr Infos
Nächster Artikel
Wenn Polizisten auf Menschen schießen

Rettungskräfte bergen den Schwerverletzten aus dem verunglückten Fahrzeug.

Quelle: Nord-West-Media TV/dpa

Meppen. Nach der Sprengung eines Geldautomaten im Emsland sind drei Räuber mit ihrem Fluchtwagen verunglückt. Einer der Männer starb dabei am Mittwochmorgen in Meppen. Ein weiterer wurde lebensgefährlich verletzt, wie ein Polizeisprecher in Lingen sagte. Dem dritten Täter gelang nach dem Unfall noch die Flucht zu Fuß, er konnte aber kurze Zeit später festgenommen werden. „Wir haben bei dem Mann auch das Geld gefunden, das erbeutet wurde“, sagte die Sprecherin des niedersächsischen Landeskriminalamtes (LKA), Stephanie Weiß.

Die Geldautomaten-Sprengung war der 18. Fall dieser Art in der Region seit Sommer 2015 und der 6. Fall in Niedersachsen seit Jahresbeginn. Das LKA rechnet aber nicht damit, dass die Serie nach dem Unfall nun zu Ende ist. „Wir gehen von einer sehr großen Tätergruppierung aus“, sagte die Sprecherin. Schon im Dezember habe es die Festnahme von drei Männern gegeben, danach seien die Sprengungen aber trotzdem weiter gegangen. „Wir gehen davon aus, dass es noch mehr Täter gibt.“ Das LKA hatte eine Sonderkommission eingerichtet, nachdem sich die Fälle gehäuft hatten.

Nach der Sprengung eines Geldautomaten im Emsland sind drei Räuber mit ihrem Fluchtwagen verunglückt. Einer der Männer starb dabei.

Zur Bildergalerie

Bei dem Überfall in Meppen gingen die Räuber nach demselben Muster vor wie immer: Sie jagten den Automaten mit einem entzündeten Gasgemisch in die Luft. Danach griffen sie die Beute ab und flüchteten in einer dunklen Limousine mit hoher Geschwindigkeit. Nur etwa zwei Kilometer weiter kam das Trio dann in einer Kurve ins Schleudern, touchierte zunächst einen entgegenkommenden Laster und krachte dann gegen einen Baum.

„Wir sind froh, dass keine weiteren Unbeteiligten bei diesem Unfall verletzt worden sind“, sagte LKA-Sprecherin Weiß. Die Feuerwehr befreite den Fahrer mit schwerem Gerät aus dem komplett zerstörten Wagen. Er kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Für den Beifahrer kam jede Hilfe zu spät. Die Identität der drei Männer ist noch nicht geklärt, ihr Fluchtwagen hatte ein deutsches Kennzeichen. Bei der Polizei in Lingen hieß es hingegen, die Männern seien vermutlich aus den Niederlanden gekommen.

Die Bank hinterließen die Täter schwer verwüstet. Fenster wurden aus der Verankerung gerissen, Splitter verteilten sich weit über den Außenbereich der Bank. Der Geldautomat im Innern war völlig auseinander gerissen. „Wir gehen davon aus, dass die drei möglicherweise auch in Zusammenhang mit anderen Überfällen stehen“, sagte LKA-Sprecherin Weiß.

Bereits Anfang Februar hatte die Polizei nach einem schweren Verkehrsunfall am Niederrhein bei Kamp-Lintfort geprüft, ob die drei Opfer für Geldautomaten-Sprengungen in Nordrhein-Westfalen verantwortlich waren. Bei dem Unfall starben damals zwei Niederländer, ein dritter wurde schwer verletzt.

dpa/frs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Serie

Die Serie geht weiter: Erneut ist in Niedersachsen ein Geldautomat gesprengt worden. Diesmal traf es eine Bank in Oldenburg, wie ein Polizeisprecher am frühen Freitagmorgen sagte.

mehr
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Pistorius bei einer Feuerwehrübung

Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius beteiligt sich spontan an einer Brandschutzübung der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (NABK) in Scheuen bei Celle - und lässt sich aus einem Fenster retten.