Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Proteste gegen rechten "Trauermarsch" geplant

Bad Nenndorf Proteste gegen rechten "Trauermarsch" geplant

Ignorieren kommt nicht in Frage: Auch in diesem Jahr organisiert das Bürgerbündnis "Bad Nenndorf ist bunt" mit dem Deutsche Gewerkschaftsbund einen Protest gegen den Aufmarsch von Rechtsextremen. In den vergangenen Jahren waren mehr als tausend Menschen gegen die Neonazis auf die Straße gegangen.

Voriger Artikel
Totalschaden wegen Fliege
Nächster Artikel
Schatzsucher findet Gold aus der Nazi-Zeit

Auch 2013 gingen zahlreiche Menschen gegen den Aufmarsch von Rechtsextremisten auf die Straße.

Quelle: dpa (Archiv)

Bad Nenndorf. Das Bürgerbündnis "Bad Nenndorf ist bunt" und der Deutsche Gewerkschaftsbund wollen sich auch in diesem Jahr einem Aufmarsch von Rechtsextremisten in der Kurstadt entgegen stellen. Am 1. August seien eine Kundgebung, eine Demonstration und ein ökumenischer Gottesdienst geplant, teilten die Organisatoren am Donnerstag mit. Bereits am Tag davor wollen Aktivisten die Bahnhofstraße im Zentrum von Bad Nenndorf mit Transparenten gegen Rechts, Fahnen und bunten Bändern schmücken.

Neonazis veranstalten am 1. August bereits das zehnte Jahr in Folge einen "Trauermarsch" zum Bad Nenndorfer Wincklerbad. Dort befand sich von 1945 bis 1947 ein britisches Verhörzentrum und Militärgefängnis für Nationalsozialisten. Es kam in der Einrichtung auch zu Misshandlungen - nach dem Bekanntwerden der Vorgänge entschuldigte sich Großbritannien dafür.

Zunächst hatten die "Trauermärsche" großen Zulauf. 2010 kamen mehr als 900 Neonazis nach Bad Nenndorf, 2014 waren es noch rund 200. Ihnen standen mehr als tausend Gegendemonstranten gegenüber.

Aus Protest gegen einen Aufmarsch von etwa 190 Rechtsradikalen haben sich am Samstagvormittag mehr als 1000 Demonstranten im niedersächsischen Bad Nenndorf versammelt.

Zur Bildergalerie

Proteste gegen die Rechtsextremisten seien weiterhin notwendig, erklärten das Bündnis und der DGB. "Wegzusehen und die Aufmärsche zu ignorieren, wäre genau das falsche Signal." Rechtsradikale werteten Schweigen als Zustimmung und fühlten sich durch ausbleibenden Protest bestärkt. "Angesichts zunehmender Angriffe auf Flüchtlinge und ihre Unterkünfte und wachsender rassistischer Gewalt weichen wir vor den in Bad Nenndorf aufziehenden Wölfen im Schafspelz keinen Zentimeter zurück", heißt es im Aufruf zu den Aktionen.

epd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bad Nenndorf

Der sogenannte Trauermarsch der rechtsextremen Szene in Bad Nenndorf findet nun möglicherweise doch nicht am ursprünglich geplanten Termin statt. Die Organisatoren der Demonstration kündigten dies zumindest beim Landkreis Schaumburg an – allerdings ohne Details zu nennen.

mehr
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Schlürfen, trinken, spucken - zu Besuch bei einem Teeverkoster

Wenn Stefan Feldbusch Tee trinkt, ist häufig wenig Genuss dabei. 300 Tassen trinkt der 53-Jährige am Tag - als Teeverkoster für die Ostfriesische Teegesellschaft.