Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Bahnstrecke Hannover-Bremen ist wieder frei
Nachrichten Der Norden Bahnstrecke Hannover-Bremen ist wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:34 10.10.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Nach Angaben einer Bahnsprecherin ereignete sich der Oberleitungsschaden am Nachmittag auf der Strecke Hannover-Bremen. Zwei ICE-Züge sowie ein Intercity blieben auf freier Strecke liegen und blockierten den Abschnitt zwischen Eystrup und Dörverden. Die Rettungskräfte in den Landkreisen Verden und Nienburg lösten Großalarm aus, um die rund 1000 Passagiere zu betreuen. Ein ICE wurde gegen 15.20 Uhr evakuiert und die Fahrgäste mit Bussen zum nächsten Bahnhof gebracht. Den zweiten ICE schleppte eine Diesellok nach Dörverden, von dort setze der Zug seine Fahrt fort. Am späten Nachmittag begann dann die Evakuierung des liegen gebliebene Intercity.

Nach Angaben der Bahn ist die Strecke seit dem frühen Abend wieder eingleisig befahrbar. Bis auch das zweite Gleis frei ist, wird es voraussichtlich noch mehrere Stunden dauern. Es kommt deshalb nach Angaben der Bahn derzeit weiter zu kleineren Verzögerungen.

Besonders hart traf es die Reisenden des ICE 577 von Hamburg nach Mannheim. Wegen eines Rettungseinsatzes an den Gleisen bei Celle wurde der Zug über Bremen nach Hannover umgeleitet - und blieb dann zwischen Eystrup und Dörverden liegen. Am Nachmittag gab die Online-Auskunft der Bahn den Zug mit fünf Stunden Verspätung an.

frs/kon

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von Mokka bis Rosmarin: Zwei Erfinder aus dem niedersächsichen Marschacht haben Eiern ein neues Aroma gegeben. Seit einem Monat sind die „Ei-Rausch“-Produkte in Supermärkten und bei Feinkosthändlern im Landkreis Harburg erhältlich.

13.10.2015

Unbekannte haben eine Asylunterkunft in Tostedt mit Hakenkreuzen und politisch motivierten Sprüchen beschmiert. Der Wachdienst habe am Sonnabendmorgen noch zwei Verdächtige bemerkt, die in einem Wohngebiet verschwunden seien, teilte die Polizei Harburg mit. Eine Fahndung verlief erfolglos.

10.10.2015

Ein wichtigster Chronist der sowjetischen und postsowjetischen Gesellschaft hat den Kaiserring bekommen. Er wurde vor allem durch sozialkritische Fotos bekannt.

10.10.2015
Anzeige