Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Bei IS-Attacke verletzter Polizist sagt aus
Nachrichten Der Norden Bei IS-Attacke verletzter Polizist sagt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 27.10.2016
Quelle: dpa (Archiv)
Hannover

Der in der vergangenen Woche gestartete Prozess findet wegen des jugendlichen Alters der Angeklagten unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. An dem Prozess nimmt eine Jugendpsychiaterin teil, die die geistige und sittliche Reife der zur Tatzeit 15 Jahre alten Angeklagten beurteilen soll.

Unter großen Sicherheitsvorkehrungen hat am Oberlandesgericht Celle der Prozess gegen Safia S. begonnen, die eine Messerattacke auf einen Bundespolizisten im Hauptbahnhof Hannover verübt hat.

Die Bundesanwaltschaft wirft der Deutsch-Marokkanerin versuchten Mord und Unterstützung einer ausländischen terroristischen Vereinigung vor. Die Tat sei eine "Märtyreroperation" für die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gewesen. Ermittler werten den Angriff als die erste vom IS in Deutschland in Auftrag gegebene Terrortat.

Eine 15-Jährige hat im Hauptbahnhof einen Beamten der Bundespolizei mit einem Messer attackiert und schwer verletzt.

Das Gericht hat bis zum 31. Dezember 31 Zeugen geladen, darunter auch Menschen aus dem persönlichen Umfeld der Gymnasiastin. Außerdem soll ein Gerichtsmediziner zu den Verletzungen des Beamten befragt werden, dem Safia ein Gemüsemesser in den Hals gerammt hatte. Außerdem wird ein Islamwissenschaftler gehört.

dpa

Der Norden Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr - Unbekannter wirft Stein auf Auto

Ein Unbekannter hat bei Grohnde einen Stein auf ein fahrendes Auto geworfen. Dabei wurde auch die Windschutzscheibe beschädigt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Fahrer blieb bei dem Vorfall auf der Bundesstraße 83 in Richtung Hehlen am Mittwoch unverletzt.

27.10.2016

Nicht nur angehende Ärzte wollen nach dem Studium in der großen Stadt ungern aufs Land. Auch die evangelische Kirche hat Probleme, Pastorennachwuchs für die Provinz zu gewinnen. Hilft leichter Zwang - oder eher ein neuer Zuschnitt der Aufgaben?

27.10.2016

"Nicht alles, was Spaß macht, ist erlaubt" – Zu Halloween hat die Polizei vor allzu krassen Streichen gewarnt. Das gelte auch für Kinder, die am 31. Oktober für Süßigkeiten von Tür zu Tür gehen. 

27.10.2016