Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden EU Battle Group: Bataillon wird zertifiziert
Nachrichten Der Norden EU Battle Group: Bataillon wird zertifiziert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 30.11.2015
Aus Stellungen verteidigen sich die Soldaten gegen den angreifenden "Feind", überraschend aufklappende Pappscheiben. Quelle: Thomas Tschörner
Anzeige
Luttmersen

Die sogenannte European Battle Group (EU BG) ist ein internationaler Verband, an dem auch die Bundeswehr mit Einheiten beteiligt ist. Rund 200 Soldaten des Versorgungsbataillons 141 bilden mit österreichischen Truppenteilen eine Logistikeinheit. Dafür sind aktuell etwa 125 Soldaten seit Freitag vergangener Woche auf dem Übungsplatz. Neben dem Gefechtsschießen aus vorbereiteten Stellungen und aus der Bewegung während des Marsches mit Fahrzeugen, das im Mittelpunkt steht, sind unter anderem Sanitätsausbildung, das Einrichten eines Checkpoints und die Patrouille zu Fuß Elemente der Übung. Alles ist nötig für die nationale Zertifizierung, der noch das internationale Gütesiegel folgen soll.

Als Reservist bin ich für die Übung nicht eingeplant. Mein Tag begann mit Schreibarbeiten und dem Ausfüllen eines Formulars für eine Computerberechtigungskarte. Bislang hatte ich nur eine bundeswehrinterne Mailadresse, Zugang zu Intranet und Internet, aber keine Berechtigung für diverse interne Laufwerke. Als alles erledigt ist, fahre ich aber doch zum Übungsplatz. Schließlich soll ich das Bataillon möglichst umfassend kennenlernen – soweit das in der kurzen Zeit möglich ist.

Auf der Schießbahn ist die Gruppe in mehreren Stellungen verteilt. Deshalb muss jeder Schütze genau wissen, für welchen Bereich er zuständig ist. Derartige Übungen gab es zu meiner aktiven Zeit auch schon, deshalb ist sie keine große Überraschung. Dafür überzeugen die Schießergebnisse. Zwar gab es auch zu Wehrpflichtzeiten gute Schützen, aber insgesamt lag die Trefferquote gefühlt niedriger als die Leitungen, die ich jetzt beobachten kann.

Zur Galerie
Aus Stellungen verteidigen sich die Soldaten gegen den angreifenden "Feind", überraschend aufklappende Pappscheiben.

Von Thomas Tschörner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen umstrittener Äußerungen zur Flüchtlingspolitik hat der ehrenamtliche Ortsbürgermeister von Walkenried (Kreis Osterode) sein Amt verloren. Der Rat habe den 62 Jahre alten CDU-Politiker mehrheitlich abgewählt, sagte der hauptamtliche Samtgemeindebürgermeister Dieter Haberlandt.

27.11.2015

Wie ist ein Zusatzschild zu Tempolimits zu verstehen, das an Alleen vor Baumunfällen warnen soll? Diese Frage hat jetzt das Amtsgericht Meppen eindeutig beantwortet. Das Schild sei rechtskräftig, ein Tempolimit gelte, teilte ein Gerichtssprecher mit.

30.11.2015

Letzer Ausweg: Bio. Der Schweinemastbetrieb von Cord-Christian Precht bei Soltau verdient dank traditioneller Arbeitsweisen und guter Subventionen wieder Geld. Die Nachfrage nach Bio-Schweinefleisch ist groß.

Gabriele Schulte 30.11.2015
Anzeige