Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Polizist befreit Baby aus überhitztem Auto
Nachrichten Der Norden Polizist befreit Baby aus überhitztem Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:11 01.06.2017
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Bergen

Ein Polizist hat am Mittwochvormittag in Bergen (Landkreis Celle) ein neun Monate altes Baby aus einem überhitzten Auto befreit. Die Mutter des Jungen habe den Schlüssel versehentlich im Fahrzeug gelassen, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Unter Tränen bat die Frau den nicht im Dienst befindlichen Beamten aus Munster um Hilfe. Polizei, Rettungswagen und Ehemann waren bereits verständigt worden, aber noch nicht eingetroffen. 

"Steigende Temperaturen außen und stickige Hitze im Fahrzeug ließen das verschwitzte Kind schreien", schilderte der Sprecher die Lage. Beherzt schlug der 34-Jährige eine Scheibe des Autos ein und übergab das Baby der Mutter. Es schien wohlauf, kam aber nach dem Vorfall vom Mittwoch vorsorglich ins Krankenhaus.

dpa/jos

Nach der tödlichen Messerattacke in der Innenstadt von Oldenburg ist Haftbefehl gegen einen 22 Jahre alten Mann erlassen. Wie die Polizei nun mitteilte wurde er wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft genommen. Er hatte am Mittwoch bei einem Streit einen 33-Jährigen niedergestochen und getötet.

01.06.2017

Autofahrer müssen sich auch am Pfingstwochenende wieder auf kilometerlange Staus einstellen. Schönes Wetter an langen Wochenenden habe eben auch eine Kehrseite, sagt Holger Heuer von der Verkehrsmanagementzentrale (VMZ) Niedersachsen.

Gabriele Schulte 01.06.2017

Bei einem Brand in einem Hotel und Schulungszentrum in Braunschweig hat die Feuerwehr zwei Gäste aus ihren Zimmern befreit. Die anderen rund 50 Menschen konnten das Gebäude in der Nacht zum Donnerstag selbst verlassen, teilte die Feuerwehr in Braunschweig mit. 

01.06.2017
Anzeige