Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Bergmann stirbt bei Unfall in 900 Metern Tiefe

Schacht Konrad in Salzgitter Bergmann stirbt bei Unfall in 900 Metern Tiefe

Ein Bergmann ist bei einem Arbeitsunfall in Schacht Konrad im niedersächsischen Salzgitter ums Leben gekommen. Der 54-Jährige habe am Donnerstag in knapp 900 Metern Tiefe eine Stahlplatte umsetzen wollen, als diese plötzlich umgekippt sei, teilte die Polizei Salzgitter mit.

Voriger Artikel
Vier Lastwagen krachen auf A2 ineinander
Nächster Artikel
Razzia bei "Dschungelcamp"-Lehrerin

Die Außenanlage des Schacht Konrad in Salzgitter.

Quelle: dpa/Archiv

Salzgitter. Details des Unfalls waren zunächst unbekannt. Ein Fremdverschulden könne aber ausgeschlossen werden, erklärte die Polizei. Das ehemalige Eisenerzbergwerk Schacht Konrad wird derzeit zum Endlager für schwach- und mittelradioaktiven Atommüll ausgebaut.

Niedersachsens Umweltminister Stefan Wenzel (Grüne) teilte mit, zwei Mitarbeiter des Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie hätten vor Ort die Ermittlungen aufgenommen. Schacht Konrad steht unter Aufsicht der Behörde.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Hurricane-Fans reisen aus Scheeßel ab

Das Hurricane-Festival in Scheeßel ist vorbei. Am Montag sind die letzten Fans abgereist - was bleibt, ist ihr Müll.