Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Betrunkene schießen auf Flüchtlingsunterkunft
Nachrichten Der Norden Betrunkene schießen auf Flüchtlingsunterkunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 23.05.2016
Anzeige
Lauenbrück

Anwohner waren am Sonntag kurz nach Mitternacht durch einen lauten Knall aufgeschreckt worden und hatten die Polizei alarmiert. Nach ersten Ermittlungen sei von vier Schüssen auszugehen, sagte ein Polizeisprecher. Entsprechende Hülsen seien gefunden worden. In der Unterkunft leben vor allem ivorische Asylbewerber. Von ihnen habe sich keiner bei der Polizei aufgrund der Schüsse gemeldet. Die Waffe wurde sichergestellt.

lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Motorradfahrer sind bei einem Unfall in Steimbke (Kreis Nienburg) am Sonntagnachmittag schwer verletzt worden. Einer davon schwebt in Lebensgefahr, teilte die Polizei am Montag mit.

23.05.2016

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig erhebt Anklage gegen einen 25 Jahre alten Autofahrer wegen fahrlässiger Tötung von vier Frauen. Der Mann war Anfang Februar in Salzgitter in einer Tempo-70-Zone mit einer Geschwindigkeit von über 130 Stundenkilometern in ein weiteres Auto gekracht.

24.05.2016

Wiederbelebte Pläne für eine ICE-Neubaustrecke zwischen Hannover und Bielefeld sorgen in der Region für Wirbel. Zahlreiche Städte laufen Sturm gegen eine neue Bahntrasse, Minden fürchtet gar um seinen IC-Anschluss, seit die 2004 in die Schublade verbannte Linie wieder im Entwurf des neuen Bundesverkehrswegeplans aufgeführt ist.

23.05.2016
Anzeige