Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 1 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Betrunkene schießen auf Flüchtlingsunterkunft

Kreis Rotenburg Betrunkene schießen auf Flüchtlingsunterkunft

Drei betrunkene Männer haben in der zum Sonntag mit einer Schreckschusspistole auf eine Flüchtlingsunterkunft in Lauenbrück (Kreis Rotenburg) geschossen. Wie die Polizei am Montag mitteilte, wird gegen die 21, 22 und 36 Jahre alten Männer nun wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt.

Voriger Artikel
16-Jähriger bei Motorradunfall schwer verletzt
Nächster Artikel
Kirche sucht Missbrauchsopfer aus Rinteln

Lauenbrück . Anwohner waren am Sonntag kurz nach Mitternacht durch einen lauten Knall aufgeschreckt worden und hatten die Polizei alarmiert. Nach ersten Ermittlungen sei von vier Schüssen auszugehen, sagte ein Polizeisprecher. Entsprechende Hülsen seien gefunden worden. In der Unterkunft leben vor allem ivorische Asylbewerber. Von ihnen habe sich keiner bei der Polizei aufgrund der Schüsse gemeldet. Die Waffe wurde sichergestellt.

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
ICE bleibt liegen und muss geräumt werden

Ein ICE ist bei Immensen (Lehrte) wegen eines technischen Defekts liegen geblieben. Die Fahrgäste mussten den Zug verlassen und in einen anderen umsteigen.