Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Betrunkener entriegelt Zugtür und landet im Gefängnis
Nachrichten Der Norden Betrunkener entriegelt Zugtür und landet im Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 06.02.2018
Der 49-Jährige ist von der Polizei festgenommen worden. Quelle: dpa
Anzeige
Oldenburg

 Ein betrunkener und mit Haftbefehl gesuchter Mann hat vergeblich versucht, die Türen eines Regionalzuges zwischen Oldenburg und Bad Zwischenahn zu öffnen.

Bei einem betriebsbedingten Halt der Bahn wollte der 49-Jährige auf freier Strecke aussteigen, teilte die Bundespolizei am Dienstag mit. Die Beamten nahmen den Mann am Montag am Oldenburger Bahnhof fest, er hatte mehr als zwei Promille Alkohol im Blut. Der 49-Jährige war ohne Fahrschein gefahren und wurde wegen Verstoßes gegen Bewährungsauflagen mit einem Haftbefehl gesucht. Er kam zunächst in Polizeigewahrsam und danach in ein Gefängnis.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Harz (Niedersachsen) können alle Schnee-Fans ein Winter-Paradies genießen. Kilometerlange Loipen sind gespurt und über 15 Rodelbahnen haben geöffnet. Die sehr guten Bedingungen sollen auch am kommenden Wochenende anhalten.

06.02.2018

Dabei ist der Höhepunkt der Welle noch gar nicht erreicht: In Niedersachsen sind bereits vier Menschen an den Folgen der Grippe gestorben.

06.02.2018

Ein Zebrastreifen mit 3D-Effekt wird möglicherweise demnächst in Braunschweig für mehr Sicherheit der Fußgänger sorgen. Bislang wurde diese Technik in Deutschland nur probeweise und kurz eingesetzt.

06.02.2018
Anzeige