Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Betrunkener rammt Autos bis die Achse bricht
Nachrichten Der Norden Betrunkener rammt Autos bis die Achse bricht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 12.09.2016
Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Celle

Der 73-Jährige prallte am Sonntagabend mit seinem Wagen zunächst gegen einen geparkten Kleinlaster und schleuderte gegen einen auf der anderen Seite stehenden Bus, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dennoch fuhr er weiter, knallte gegen zwei geparkte Wagen und beschleunigte anschließend stark. Prompt krachte er in einen weiteren Wagen, woraufhin die rechte Vorderachse brach. Ohne sich darum zu scheren, bog der Mann ab, verlor seinen rechten Vorderreifen und fuhr auf der Felge weiter, bis es nicht mehr ging.

Den eintreffenden Polizisten bot sich ein Bild der Verwüstung, die fünf gerammten Fahrzeuge waren teils schwer beschädigt und der Wagen des 73-Jährigen selber hatte einen Totalschaden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,32 Promille. Den Rentner, der sich das Heimspiel eines Celler Fußballclubs angeschaut und danach noch getrunken hatte, erwarten mehrere Strafverfahren, seinen Führerschein musste er abgeben.

Zwei junge Frauen sind am Samstag in Regionalzügen zwischen Hamburg und Bremen sexuell belästigt worden. Die Taten ereigneten sich zwischen 8 Uhr und 16 Uhr in unterschiedlichen Zügen und stehen nach ersten Ermittlungen der Polizei in keinem Zusammenhang. Nach einem der Täter fahndet die Polizei.

12.09.2016

Die AfD ist nur zum teil zufrieden mit den Ergebnissen, die die Partei bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen erreicht hat. Wie bereits vor dem Urnengang angekündigt, soll die Wahl angefochten werden. Als eine Begründung wird der große Verlust von Wahlplakaten im Wahlkampf angegeben. 

12.09.2016

Der Bundestagsabgeordnete Diether Dehm (Linke) hat Ende August einen jungen afrikanischen Flüchtling von Italien nach Deutschland geschmuggelt. Weitere Angaben wolle er dazu nicht machen, um den jungen Mann nicht zu gefährden.

11.09.2016
Anzeige