Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Bewaffneter marschiert in Supermarkt
Nachrichten Der Norden Bewaffneter marschiert in Supermarkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:28 16.11.2016
Osterholz-Scharmbeck

Ein Anrufer, der offenbar einen drohenden Überfall befürchtete, alarmierte die Polizei, die mit mehreren Streifenwagen und rund 20 Beamten ausrückte. Allerdings stellte sich der vermeintliche Räuber als bewaffneter Mitarbeiter eines Sicherheitsunternehmens heraus, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der Mann wollte in dem Markt einkaufen.

lni

Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat Anklage gegen einen 26-jährigen Wolfsburger erhoben, der im Juni seine zwei Jahre jüngere Freundin getötet haben soll. Der Anklagevorwurf lautet auf Totschlag, wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte.

16.11.2016

Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) hat die Patenschaft für das junge Tier auf der EuroTier Messe übernommen. Weil hielt sein fünf Wochen altes Patenkind auf dem Arm und taufte es auf den Namen Steffi.

16.11.2016

Weil er nicht schlafen konnte, hat ein 21-Jähriger stundenlang die Polizei mit Anrufen auf der Notrufnummer bombardiert. Nach mehreren grundlosen Telefongesprächen fuhr die Polizei zu dem Mann und nahm ihm das Smartphone weg. Als das noch immer nichts half, nahmen die Polizisten den 21-Jährigen in Gewahrsam.

16.11.2016