Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Thümler bedauert Wort vom „Gänse-KZ“

Bekämpfung von Zugvögeln Thümler bedauert Wort vom „Gänse-KZ“

In der Auseinandersetzung um die Landwirtschaftspolitik der rot-grünen Landesregierung hat CDU-Landtagsfraktionschef Björn Thümler vor kurzem einen Vergleich gezogen, der in Hannover jetzt hohe Wellen schlug.

Voriger Artikel
Hoffnung auf Besserung im Streit um Y-Trasse
Nächster Artikel
Tag der Niedersachsen geht in zweite Runde

Björn Thümler.

Quelle: dpa

Hannover . Thümler sagte Mitte Juni auf einer CDU-Versammlung in der Wesermarsch, dass die „ideologische“ Haltung der Landesregierung bei der Gänsejagd dazu führen werde, dass künftig wie in Dänemark und den Niederlanden „Gänse-KZs“ eingesetzt werden müssten, „in denen die Vögel vergast“ werden würden. Das dürfe es in Niedersachsen niemals geben.

Der Vergleich hat Empörung in den Jüdischen Gemeinden hervorgerufen. Thümler entschuldigte sich dehalb am Freitag bei Michael Fürst, dem Landesverbandsvorsitzenden der Jüdischen Gemeinden. „Ich möchte betonen, dass ich den Ausdruck verwendet habe, um deutlich zu machen, dass Zustände, wie sie in Belgien oder den Niederlanden bei der Bekämpfung von Zugvögeln offenbar an der Tagesordnung sind, bei uns keinen Einzug halten dürfen“, sagte Thümler gestern. „Gleichwohl ist mir bewusst, dass diese Wortwahl falsch war.“ Er werde einen solchen Vergleich nicht mehr anstellen. Der Vergleich zwischen dem Holocaust und den Belangen des Tierschutzes sei unangemessen.

Fürst hat die Entschuldigung angenommen. „Zwischenmenschlich ist die Sache bereinigt, zumal Herr Thümler sich wirklich um gute Beziehungen zum Staat Israel bemüht“, sagte Fürst der HAZ. Aber diese Beispiel zeige wieder einmal, „wie leichtfertig die Politik mit solchen Assoziationen umgeht“.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Ein Haus voller Weihnachtsbäume

110 Weihnachtsbäume, 130 Lichterketten und 16 000 Christbaumkugeln: Das Haus von Familie Jeromin in Rinteln im Landkreis Schaumburg erstrahlt in der Adventszeit als kunterbunte Weihnachtswelt.