Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Polizei ermittelt nach Bombendrohung bei Hochzeit
Nachrichten Der Norden Polizei ermittelt nach Bombendrohung bei Hochzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:15 16.04.2018
Nach der Bombendrohung gegen eine türkische Hochzeitsfeier in Stadthagen sucht die Polizei weiter nach dem Täter. Quelle: Grabowski
Stadthagen

Nach einer Bombendrohung gegen eine türkische Hochzeitsfeier mit 900 Gästen in Stadthagen sucht die Polizei weiter nach dem Täter. Ein Unbekannter hatte am Sonnabend bei der Polizei angerufen und gedroht, er habe eine Bombe in dem Veranstaltungsraum platziert und werde sie zünden.

Einsatzkräfte suchten daraufhin das Gebäude ab, die Party mit den 900 Gästen musste verlegt werden. Sprengkörper wurden aber nicht gefunden. Später am Tag gab es noch eine weitere Bombendrohung gegen einen Döner-Imbiss in der Stadt. Die Ermittler vermuten, dass derselbe Täter am Werk war.

Spuren in Telefonzelle gesichert

 Einer der Anrufe wurde in eine öffentliche Telefonzelle zurückverfolgt, sagte ein Sprecher der Polizei am Montag. Dort seien Spuren gesichert worden, die jetzt ausgewertet würden. 

Die Polizei ermittelt gegen unbekannt wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung einer Straftat. Offenbar kamen die Anrufe aus unterschiedlichen Telefonzellen. Der Anrufer wählte nach Polizeiangaben nicht den Notruf, sondern steuerte die drei einzelnen Wachen gezielt an.

Spielt Konflikt zwischen Türken und Kurden eine Rolle?

Die Hintergründe der Tat sind noch völlig unklar. Möglicherweise spielt auch dabei der Konflikt zwischen Türken und Kurden eine Rolle. Bei dem Bräutigam handelt es sich um den Kapitän der Bezirksligamannschaft des VfR Evesen, Burak Buruk. Er und seine Frau Esra Mur hatten Freunde und Verwandte aus dem gesamten Bundesgebiet und aus dem Ausland zur Feier nach Stadthagen eingeladen. 

 

Von dpa/ Verena Insinger

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Kreis Hameln-Pyrmont sind bei Verkehrsunfällen zwei Menschen ums Leben gekommen. Ein 21-Jähriger kam mit seinem Wagen von einer Landstraße ab, ein Rollerfahrer kollidierte mit einem Auto.

16.04.2018
Der Norden Fahrschulen suchen Mitarbeiter - In Niedersachsen fehlen die Fahrlehrer

Niedersachsen Fahrschulen haben ein Nachwuchs-Problem und suchen nach Mitarbeitern. Mehr noch: In den kommenden Jahren geht rund ein Drittel der Fahrlehrer in den Ruhestand. 

16.04.2018

Es wurde eine unvergessliche Hochzeitsfeier, aber anders sich als Burak Buruk, Fußballspieler des VfR Evesen, und seine Braut sich das vorgestellt hatten: Nach einer Bombendrohung musste die Festhalle in Stadthagen evakuiert werden. 900 Gäste mussten den Saal verlassen. Für die Rettungskräfte war es ein Großeinsatz.

16.04.2018