Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Bombenentschärfer rücken zu Geocaching-Versteck aus
Nachrichten Der Norden Bombenentschärfer rücken zu Geocaching-Versteck aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:16 22.08.2016
Das Geocaching ist eine Art digitale Schnitzeljagd. Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hildesheim

Unfreiwillig ist die Polizei in Hildesheim in eine digitale Schnitzeljagd geraten, hat das entdeckte Geocaching-Versteck aber nicht verraten. Einem Zeugen kam es komisch vor, dass ein Unbekannter einen Koffer in einem alten Stromverteilerkasten ablegte, teilte die Polizei am Montag mit. Vor Ort entdeckten Beamte tatsächlich den Koffer in dem Stromkasten. Zur Sicherheit alarmierten sie Bombenentschärfer, die den Verdacht auf einen Sprengsatz aber rasch entkräften konnten.

Im Koffer fanden sie nämlich Utensilien für Geocaching. Dabei muss ein Versteck mit Hilfe eines GPS-Gerätes und den entsprechenden Koordinaten aufgespürt werden. Die Polizei entschied sich, den Koffer in dem Kasten zu lassen, damit noch möglichst viele Geocacher Spaß an dem Versteck haben.

dpa

Der Norden Gericht bestätigt Schulentscheidung - Urteil: Muslima darf nicht verschleiert zur Schule

Hat eine muslimische Frau das Recht, mit einem Gesichtsschleier den Unterricht eines Abendgymnasiums zu besuchen? Die Schule hat ihr das verweigert - und ein Gericht hat das Verbot nun bestätigt. Die Schülerin erschien aus Angst vor Medienrummel nicht zur Verhandlung.

22.08.2016

In Niedersachsen sind im ersten Halbjahr weniger Menschen bei Verkehrsunfälle ums Leben gekommen als im gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres. Die Zahl der Getöteten sank um 20 auf 211, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte.

22.08.2016

Ein 53 Jahre alter Fahrer eines Motorrollers ist am Montagmorgen nach einem Zusammenstoß mit einem Auto auf der Landesstraße 351 bei Stolzenau (Kreis Nienburg) gestorben.

22.08.2016
Anzeige