Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Brandanschlag auf Jobcenter in Bremen

Unbekannte Täter Brandanschlag auf Jobcenter in Bremen

Unbekannte haben vor dem Gebäude eines Jobcenters in Bremen einen Brandsatz gezündet. Die Einsatzkräfte konnten die Flammen in der Nacht zum Dienstag mit einem Feuerlöscher ersticken, wie die Polizei mitteilte. Proteste gegen den G20-Gipfel könnten damit zusammenhängen.

Voriger Artikel
Bademeister rettet vierjähriges Mädchen
Nächster Artikel
Durfte die Ministerin der Klinik drohen?

Bremen. Durch den Brand sei an einer Nebeneingangstür ein Schaden von etwa 12.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Die Kriminalpolizei ermittelt und prüft mögliche Videoaufnahmen. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar.

Zum Brandanschlag habe sich eine Gruppe von Linksaktivisten bekannt, berichtete der "Weser-Kurier" auf seiner Internet-Seite. Danach hatte die Lokalredaktion ein Schreiben erhalten, das auf einen Zusammenhang mit den Protesten gegen den G20-Gipfel im Juli in Hamburg hinweist. Eine Stellungnahme der Polizei zu dem Schreiben war zunächst nicht zu bekommen.

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 15. Oktober 2017
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
So wohnt die US-Army in Garlstedt

So wohnt die US-Army in Garlstedt