Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Kind will Freunde mit brennender Zeitung wärmen
Nachrichten Der Norden Kind will Freunde mit brennender Zeitung wärmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:47 14.02.2017
Der Schaden, den das Feuer verursachte, blieb gering. Verletzt wurde niemand. Quelle: Symbolfoto
Braunschweig

Es schien nicht außergewöhnlich, als die Feuerwehr in Braunschweig zu einem kleinen Balkonbrand ausrückte. Als es jedoch an die Ermittlungen der Brandursache ging, mussten die Einsatzkräfte schmunzeln. Ein siebenjähriger Junge hatte am Montag zwei Etagen über dem betroffenen Balkon eine brennende Zeitung vom Balkon geworfen.  

"Er wollte seinen vor dem Haus stehenden Freunden etwas Gutes tun. Das Feuer sollte die Spielkameraden wärmen", sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Dienstag. Weil der Junge die Tür von innen nicht öffnen konnte, entschied sich die Feuerwehr kurzerhand per Drehleiter über den Balkon einzusteigen und den Siebenjährigen über die Gefahren von Feuer aufzuklären. Er zeigte Reue und wollte sich noch am gleichen Tag mit einem selbst gemalten Bild bei seinem Nachbarn entschuldigen. Außerdem konnte er sich - sichtlich beeindruckt - nun selbst vorstellen mal Feuerwehrmann zu werden. Der Schaden, den das Feuer verursachte, blieb gering. Verletzt wurde niemand.

dpa

Ein 34-Jähriger soll am Wochenende in Celle versucht haben, das Haus seiner Ex-Freundin in die Luft zu jagen. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, wurde der Mann vorläufig festgenommen.

13.02.2017

Die Zahl der Grippefälle in Niedersachsen ist sprunghaft angestiegen. Fast 800 neue Grippeerkrankungen zählte das Landesgesundheitsamt in Niedersachsen nach Angaben einer Sprecherin in der vergangenen Woche.

Jutta Rinas 13.02.2017

Kriminelle haben im Emsland an einer Bundesstraße eine Radarfalle gesprengt. Die Blitzanlage bei Neulehe gehört dem Landkreis, der Sachschaden beläuft sich auf rund 80.000 Euro, teilte die Polizei am Montag mit.

13.02.2017