Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Fußgänger bei Autounfall lebensgefährlich verletzt
Nachrichten Der Norden Fußgänger bei Autounfall lebensgefährlich verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:06 16.05.2018
  Quelle: Symbolbild
Anzeige
Bremen

 Ein 59-jähriger Fußgänger ist in Bremen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch mitteilte, ereignete sich der Unfall am späten Dienstagabend. Der Mann erlitt bei dem Zusammenstoß lebensgefährliche Kopfverletzungen, am Morgen war sein Zustand den Angaben zufolge jedoch stabil. Weitere Angaben zu dem Unfall machte ein Polizeisprecher zunächst nicht.

Von lni

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Unfall mit zwei Lkw auf der Autobahn 2 zwischen den Abfahrten Peine-Ost und Braunschweig-Watenbüttel wurde der rechte Fahrstreifen gesperrt. Stau in Richtung Braunschweig ist die Folge. 

16.05.2018

Als die Polizei eintraf, hing der 33-Jährige regungslos im Dachfenster seiner Wohnung in Bremerhaven fest. Nachbarn hatten den Betrunkenen zuvor beobachtet und die Beamten alarmiert.

16.05.2018

Seit 2003 sind sechs Wölfe in Niedersachsen illegal erschossen worden. Unterdessen nehmen die Forderungen nach einer Begrenzung der Wolfspopulation zu.

15.05.2018
Anzeige