Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Bremen bewirbt sich für die Fußball-EM 2024
Nachrichten Der Norden Bremen bewirbt sich für die Fußball-EM 2024
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 15.02.2017
Die Chancen für die Hansestadt als Austragungsort sind eher ungünstig. Quelle: dpa
Bremen

Einziger Konkurrent von Deutschland ist bislang die Türkei, die am Mittwoch ihre Bewerbung öffentlich machte. Bremen hatte sich bereits um Spiele bei der Weltmeisterschaft 2006 beworben, war damals aber leer ausgegangen. Auch dieses Mal stehen die Chancen für die Hansestadt eher ungünstig. Vor allem der Streit um Rechnungen für Polizeieinsätze dürfte die Bremer Bewerbung schmälern.

Bremen fordert von der Deutschen Fußball Liga die Übernahme von Kosten bei Bundesligaspielen, die DFL lehnt dies strikt ab. Zudem gilt die Verkehrslage rund um das Weserstadion als problematisch. Interessenten haben bis diesen Freitag Zeit, ihr Interesse beim DFB zu hinterlegen. Am 15. September will der Verband dann entscheiden, mit welchen Arenen er sich bei der Europäischen Fußball-Union um das Turnier bewirbt. Die EM-Vergabe durch das UEFA-Exekutivkomitee erfolgt im September 2018.

dpa

Bei einem Unfall in der Nähe von Osnabrück wurde eine 36-jährige Frau verletzt. Die Autofahrerin war mit einem Gülle-Traktor kollidiert, weil der 65-jährige Traktor-Fahrer ihr die Vorfahrt genommen hatte.

15.02.2017

Zwei von den Sicherheitsbehörden in Niedersachsen als islamistische Gefährder eingestufte Menschen haben am Mittwoch gegen ihren Passentzug und ein Ausreiseverbot der Stadt Hildesheim geklagt. Das Gericht urteilte nun, in einem Fall muss die Stadt den Pass aushändigen, in dem anderen nicht.

15.02.2017

Vor 40 Jahren legte sich Ministerpräsident Ernst Albrecht auf Gorleben als Atommülllager fest. Milliarden Euro wurden über die Jahre investiert, um das Salzbergwerk Gorleben zu einem unterirdischen Atommüllendlager auszubauen.

Michael B. Berger 18.02.2017