Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Busfahrer wird aus Seitenfenster geschleudert
Nachrichten Der Norden Busfahrer wird aus Seitenfenster geschleudert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 29.11.2016
In Braunschweig sind an einem Busbahnhof eine Straßenbahn und ein Bus zusammengestoßen. Quelle: Hannoverreporter/dpa
Anzeige
Braunschweig

Ein Straßenbahnfahrer hat an einem Busbahnhof in Braunschweig am Dienstag ein Haltesignal übersehen und einen Bus gerammt. Durch den heftigen Aufprall wurde der 61 Jahre alte Busfahrer aus dem Seitenfenster geschleudert. Er verletzte sich schwer am Kopf und kam in ein Krankenhaus, teilte die Polizei mit. Der Fahrer der Straßenbahn erlitt einen Schock. 

Insgesamt seien 25 Menschen von dem Unfall betroffen gewesen, weil sie entweder im Bus oder der Straßenbahn gesessen oder an der Haltestelle gewartet hätten, sagte ein Feuerwehr-Sprecher. Drei Menschen, die im Bus gesessen hatten, wurden leicht verletzt. Der Notfallseelsorger der Feuerwehr kümmerte sich außerdem um eine junge Mutter und deren Baby, die in der Straßenbahn waren. Die Gifhorner Straße war für rund anderthalb Stunden in beide Richtungen voll gesperrt.

dpa

Nach einem schweren Unfall auf der A7 im Heidekreis hat die Polizei mehrere Verfahren gegen Gaffer eingeleitet. Wie die Beamten in Walsrode mitteilten, hatten die Autofahrer nach dem Crash am Dienstag den Verkehr massiv behindert.

29.11.2016

Zwei Hochsitze haben unbekannte Täter in Wiedensahl (Landkreis Schaumburg) in die Luft gesprengt. Dabei wurden Fenster und Türen aus den Hütten gerissen.

29.11.2016

Gefährliche Schimmelpilze haben in Goslar die Keller des Amtsgerichts befallen und Teile der Justiz lahmgelegt. Dort lagern unter anderem die Akten des Grundbuchamtes. Betroffene haben schon Schadensersatzansprüche angekündigt. Die Räume dürfen nur mit Schutzanzug betreten werden.

29.11.2016
Anzeige