Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Hintergründe für tödliche Schlägerei weiter unklar

Campingplatz in Visbek Hintergründe für tödliche Schlägerei weiter unklar

Auch zwei Tage nach der brutalen Schlägerei auf einem Campingplatz in Visbek im Kreis Vechta sind die genauen Hintergründe noch unklar. Bei der Auseinandersetzung unter Verwandten war ein Mann so schwer verletzt worden, dass er später starb.

Voriger Artikel
Niedersachsen will alle Regionalzüge überwachen
Nächster Artikel
40 Hinweise im Drager Familiendrama

Symbolbild.

Quelle: dpa

Hannover. "Wir wissen nicht genau, wer wen wie geschlagen hat", sagte eine Sprecherin der zuständigen Staatsanwaltschaft in Oldenburg am Donnerstag. Fest stehe aber, dass e auf dem Campingplatz in Visbek einen Streit unter Verwandten gegeben habe. Daraufhin hätten vier Männer sieben andere mit Baseballschlägern und anderen Schlagwerkzeugen angegriffen.

Am Mittwoch war ein 24 Jahre alter Beteiligter im Krankenhaus gestorben. Ein weiterer schwebt immer noch in Lebensgefahr. Zwei Männer nahm die Polizei fest. Einer davon ist inzwischen auf freien Fuß. Ob die Staatsanwaltschaft Haftbefehl gegen den anderen beantragt, wollte sie noch am Donnerstag entscheiden. 

dpa/frs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 15. Oktober 2017
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Uni Hildesheim nach dem Hochwasser

Ende Juli wurden Teile von Hildesheim vom Hochwasser überflutet. Besonders schlimm traf es den Kulturcampus der Universität Hildesheim. So sieht es dort drei Monate später aus.