Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Chefarzt wegen defekter Prothesen entlassen
Nachrichten Der Norden Chefarzt wegen defekter Prothesen entlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 01.12.2015
Patienten des Klinikums Leer (Niedersachsen) mussten sich wegen defekter Prothesen erneut operieren lassen. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Bremen

Die Anklagebehörde ermittelt wegen des Verdachts der Bestechlichkeit. Danach könnte der Arzt Provisionen dafür kassiert haben, das bestimmte medizinische Produkte auf seiner Abteilung verwendet werden, sagte die Oberstaatsanwältin Katja Paulke in Aurich. Ob die Prothesen auch darunter fallen, sei aber noch unklar.

Die Ermittler haben bei Durchsuchungen im Klinikum und bei dem Verdächtigen Zuhause zahlreiche Unterlagen und Dokumente sichergestellt. "Diese müssen nun gesichtet und ausgewertet werden", sagte Paulke. Das werde mehrere Wochen in Anspruch nehmen. Der Chefarzt wollte sich zu den Vorwürfen bisher nicht äußern.

Anfang Oktober war bekanntgeworden, dass mindestens 48 Patienten bei Bandscheibenoperationen am Klinikum Leer defekte Prothesen des britischen Hersteller Ranier eingesetzt worden waren. Mehr als 20 davon wurden inzwischen erneut operiert. Die Implantate stammen aus der Zeit von Ende 2010 bis Anfang 2011. Das Klinikum Leer hatte nach eigenen Angaben erst im zweiten Quartal 2015 erfahren, dass der inzwischen insolvente Hersteller die Prothesen für den Vertrieb gesperrt hatte.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Der Norden Finanzielle Hilfe für Niedersachsen - Jeder Elfte bekommt Mindestsicherung

Fast jeder elfte Einwohner Niedersachsens ist Empfänger von Zahlungen zur sozialen Mindestsicherung. Knapp 728.000 Menschen oder umgerechnet 9,3 Prozent der Bevölkerung bezogen zum Stichtag Ende 2014 entsprechende finanzielle Hilfen des Staates, berichtete das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden am Dienstag. 

01.12.2015

Eine 79-jährige Fußgängerin ist bei einem Verkehrsunfall in Grünenplan (Kreis Holzminden) ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte die Rentnerin am frühen Montagabend versucht, mit ihrem Rollator eine Straße zu überqueren. 

01.12.2015

Die Diskussionen um mögliche Verfehlungen des ehemaligen Bischofs Heinrich Maria Janssen sind noch nicht beendet, da droht dem Bistum Hildesheim neues Ungemach. Der des Missbrauchs beschuldigte ehemalige Jesuiten-Pater Peter R., der bis 2003 für das Bistum gearbeitet hat, soll ein Mädchen aus Hildesheim missbraucht haben – in seiner Berliner Wohnung.

03.12.2015
Anzeige