Chemiefabrik in Celle brennt lichterloh
Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Brand in Chemiefabrik verursacht Millionenschaden
Nachrichten Der Norden Brand in Chemiefabrik verursacht Millionenschaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 24.07.2015
Das Feuer war im Hauptgebäude einer Fabrik für Dämmstoffe ausgebrochen. Quelle: Westhoff
Anzeige
Celle

 Wie die Polizei am Freitag mitteilte, brach das Feuer gegen 20 Uhr während des Betriebs aus und breitete sich anschließend rasend schnell in der 2500 Quadratmeter großen Halle aus. Nach ersten Ermittlungen der Brandermittler hatte das Feuer seinen Ursprung im Bereich einer Produktionsmaschine. Eine Rekonstruktion des Brandverlaufs lässt die Ermittler annehmen, dass ein technischer Defekt den Großbrand ausgelöst hat. Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung habe es bislang nicht gegeben, heißt es.

Rund 200 Einsatzkräfte waren am Brandort. Die Dämmmaterialien flammten nach dem ersten Löschvorgang erneut auf und konnten erst in den frühen Morgenstunden gelöscht werden, wie ein Polizeisprecher sagte.

Zur Galerie
In einer Chemiefabrik in Celle ist ein Großbrand ausgebrochen. Die Feuerwehr löste Großalarm aus, um das Feuer in der Fabrik nahe eines Wohngebietes unter Kontrolle zu bringen.

Das Betriebsgelände wurde ebenso evakuiert wie ein angrenzendes Wohngebiet. Rund 20 Mitarbeiter wurden in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand. Man habe nicht ausschließen können, dass durch Chemikalien giftige Dämpfe entstehen, sagte der Sprecher. Daher seien Anwohner aufgefordert worden in der Nacht Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die Produktion sei an dem Betriebsstandort zunächst gestoppt.

mic/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Der Norden Rechte Attacken gegen Piepmeier - Pegida-Anhänger hetzen gegen Schlachter

Die Landschlachterei Piepmeier in Elsfleth wird derzeit im Internet schwer beschimpft. Dem Traditionsunternehmen aus dem Oldenburger Land wird von Anhängern der islamfeindlichen Pegida-Bewegung Tierquälerei vorgeworfen. Der Grund für die Anfeindungen ist offensichtlich: Die Schlachterei arbeitet halal, also nach den Regeln des Koran.

Karl Doeleke 26.07.2015
Der Norden Verunglückte Frau war betrunken - Offenbar kein illegales Autorennen in Bremen

Der Unfalltod einer 52-jährigen Frau am Sonntag in Bremen geht doch nicht auf ein illegales Autorennen zurück. Ein Zeuge gab an zwei entgegenkommende Fahrzeuge gesehen zu haben. Untersuchungen zeigten jedoch, dass die verunglückte Fahrerin alkoholisiert war.

23.07.2015

Weil er versucht hat, seine getrennt von ihm lebende Frau mit hochgiftigem Blei und Quecksilber zu töten, kommt ein Mann aus dem Kreis Göttingen hinter Gitter. Das Landgericht Göttingen verurteilte den Immobilienkaufmann am Donnerstag wegen versuchten Mordes zu elfeinhalb Jahren Freiheitsstrafe. 

23.07.2015
Anzeige