Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Flüchtlingsstrom kann zur Überforderung werden

Conti-Chef Degenhart Flüchtlingsstrom kann zur Überforderung werden

Dem Continental-Chef Elmar Degenhart bereiten die steigenden Flüchtlingszahlen Kopfzerbrechen. Er ist der Meinung: "Politisch verfolgten Flüchtlingen muss geholfen werden." Das gelte jedoch nicht für Wirtschaftsflüchtlinge.

Voriger Artikel
Containerschiff läuft in Elbe auf Grund
Nächster Artikel
Privates Flüchtlingshilfsschiff legt ab

Elmar Degenhart sieht im Flüchtlingsstrom eine Überforderung.

Quelle: Lukas Schulze/dpa

Hannover. Elmar Degenhart spicht sich dafür aus, dass politisch verfolgten Flüchtlingen geholfen werden muss. "Mit der gleichen Konsequenz müssen aber auch Wirtschaftsflüchtlinge schnell identifiziert und in ihre Herkunftsländer zurückgeschickt werden", sagte der Vorstandsboss des hannoverschen Autozulieferers dem am Freitag erscheinenden Magazin "Bilanz".

"Würden wir in diesem und im kommenden Jahr erneut jeweils eine Million Flüchtlinge oder mehr aufnehmen, wäre Deutschland mit Sicherheit überfordert. Denn Flüchtlinge auszubilden und in den Erwerbsprozess zu integrieren, dauert schlicht eine gewisse Zeit", argumentierte der Chef des Dax-Konzerns.

Er betonte aber auch: "Nichts integriert besser als Arbeit, Aufgabe und Auskommen."

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
10. Jahrestag des Transrapid-Unglücks im Emsland

Am 22. September 2006 war auf der Teststrecke ein Magnetzug auf einen Werkstattwagen geprallt. 23 Menschen starben, 10 überlebten teils schwer verletzt.