Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Land passt Bewertungsschlüssel für Mathe-Abitur an
Nachrichten Der Norden Land passt Bewertungsschlüssel für Mathe-Abitur an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 27.05.2016
Von Saskia Döhner
Schwere und viele Aufgaben: Das Land passt den Bewertungsschlüssel für die Mathematik-Abiturklausuren an. Quelle: Frank Rumpenhorst (dpa)
Anzeige
Hannover

Grundlage dieser Entscheidung ist die Auswertung von rund 19.000 an das Ministerium gemeldeten vorläufigen Korrekturergebnissen der diesjährigen Mathematik-Klausuren. „Damit haben wir Rückmeldungen von über 90 Prozent der Prüflinge erhalten, sodass für eine Entscheidung eine gute Datengrundlage vorlag.  Auf Basis dieser Erkenntnisse können wir den korrigierenden Lehrkräften jetzt zügig Klarheit über die Anpassung des Bewertungsmaßstabes geben“, sagte Niedersachsens Kultusministerin Frauke Heiligenstadt.

Die Anpassung des Bewertungsmaßstabes um 12,5 Prozent gilt für alle Schulformen und Niveaustufen, da die Prüfung schulformübergreifend und in den Niveaustufen „erhöht“ (Leistungskurs) und „grundlegend“ (Grundkurs) vergleichbare Auswertungsergebnisse hervorgebracht hat. Im Schnitt lagen die Resultate zwischen 1,6 bis und 2,1 Notenpunkte unter dem durchschnittlichen Ergebnis aller Klausuren in der Qualifikationsphase. Im Vorjahr hatten die Abiturienten die Mathematikklausur mit einer glatten 3 abgeschnitten.

Anpassung des Notenschlüssels bleibt schwierig

Um die Abweichungen dieses Mal angemessen auszugleichen, wird eine Veränderung des Bewertungsmaßstabs durch Absenkung der zu berücksichtigenden Gesamtzahl der Bewertungseinheiten um 12,5 Prozent festgelegt. Heiligenstadt sagte: „Ich halte das für eine sachgerechte und praktikable Lösung.“ Konkret bedeutet dies, dass die Gesamtpunktzahl reduziert wird: im erhöhten Anforderungsniveau von 120 Gesamtpunkten auf 105 sowie im Grundkurs von bisher 88 Gesamtpunkten auf 77.

Der Stadtelternrat Hannover hatte für eine weitere Dehnung des Benotungsschlüssels bei der Kultusministerin geworben, auf eine Gesamtpunktzahl von 90 Punkten im Leistungskurs. Wilhelm Bredthauer, Leiter der Goetheschule und Vorsitzender des Fachverbandes für naturwissenschaftlichen Unterricht, sagte, generell sei eine Anpassung des Notenschlüssels schwierig. Für Schüler, die sehr schlecht abgeschnitten hätten, würde eine Senkung der Gesamtpunktzahl nicht viel bringen: "1 Punkt bleibt 1 Punkt."

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Truppenübungsplatz bei Munster ist ein toter Wolf gefunden worden. Das Tier trug einen Sender – und konnte so als Schwester des Wolfsrüden "Kurti" identifiziert werden. Die Wolfin hatte erst vor kurzem geworfen starb wohl bereits vor Tagen an den Folgen einer Bissverletzung. 

24.05.2016

Der Schießsportverein Hameln 2000 konnte offenbar weitgehend unkontrolliert gegen Geld Dokumente für den Waffenkauf austeilen. Nun könnte sich der Schützenverein auflösen. Der Vorstand will das der Mitgliederversammlung vorschlagen.

Karl Doeleke 27.05.2016
Niedersachsen Göttinger Versetzungsaffäre - FDP klagt gegen Landesregierung

Die FDP reicht am Dienstag vor dem Staatsgerichtshof Bückeburg Klage gegen die Landesregierung ein, weil sie sich in der Göttinger Versetzungsaffäre unzureichend informiert fühlt. Die rot-grüne Regierung habe ihre Auskunftspflicht verletzt, heißt es in der Klageschrift von Anwalt Stefan Birkner.

Saskia Döhner 27.05.2016
Anzeige