Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Datenschutz beanstandet Bodycam-Pilotversuch
Nachrichten Der Norden Datenschutz beanstandet Bodycam-Pilotversuch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 08.02.2017
Pilotversuch: Polizisten sind mit sogenannten Bodycams unterwegs. Quelle: dpa/Archiv
Anzeige
Hannover

Der Einsatz von Körperkameras stelle im Vergleich zur Videoüberwachung einen besonders schwerwiegenden Grundrechtseingriff dar, denn die am Körper auf Schulterhöhe getragenen Kameras filmten direkt in das Gesicht der Betroffenen. Auch die Aufnahme Unbeteiligter sei nicht ausgeschlossen.

Das Innenministerium wies den Vorwurf zurück. Das Niedersächsische Gesetz über die öffentliche Sicherheit und Ordnung erlaube der Polizei, zur Eigensicherung Bildaufnahmen anzufertigen, auch wenn davon Unbeteiligte betroffen sind. Auch habe der Landespolizeipräsident vor dem Start des dreimonatigen Pilotprojekts Mitte Dezember mit dem Datenschutz gesprochen. Im Rahmen des Projekts tragen die Beamten gelbe Westen mit der Aufschrift "Videoaufzeichnung", die auf die Kameras hinweisen.

lni

Ein 57 Jahre alter Mann ist auf einer Parkbank in Rotenburg gestorben, auf der er sich am Abend zuvor niedergelassen hatte. Todesursache sei vermutlich Unterkühlung gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Mittwoch.

08.02.2017

Seinen Führerschein ist dieser junge Mann bald wieder los: Mit Tempo 218 ist ein 19-Jähriger über die Autobahn 28 gerast. Erlaubt war allerdings nur Tempo 100. Weil eine Zivilstreife der Polizei hinter dem Fahranfänger herfuhr, muss dieser jetzt mit einem hohen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen.

08.02.2017

Weil sie ihre damals 16-jährige Tochter als Prostituierte im Internet angeboten hat, muss eine Mutter für vier Jahre ins Gefängnis. Das Landgericht Hildesheim verurteilte die 37-Jährige am Mittwoch zudem wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern in zwei Fällen. 

08.02.2017
Anzeige