Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Tausende Teilnehmer beim "Strong Viking Run"
Nachrichten Der Norden Tausende Teilnehmer beim "Strong Viking Run"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 12.03.2017
"Strong Viking Run" auf dem Militärgelände bei Fürstenau. Quelle: Friso Gentsch
Osnabrück

Hart trainierte Männer und Frauen testeten bei dem Extremlauf ihre Kräfte und Schmerzgrenzen. Rundkurse von 7, 13 und 19 Kilometern standen auf dem Programm. Neben Hindernissen aller Art kam niemand auch um das Durch-den-Schlamm-Robben herum. Neben Durchhaltevermögen war auch Teamgeist gefragt, denn ohne Hilfe lies sich so manche Barriere alleine nicht überwinden.

Fotostrecke Der Norden: Tausende Teilnehmer beim "Strong Viking Run"

Der Wettkampf sei vor etwa zehn Jahren aus England auf den Kontinent gekommen, sagte eine Sprecherin der Organisatoren. Die Hindernissläufe sprechen insbesondere Sportler an, denen herkömmliche Läufe zu monoton sind.

In Deutschland gibt es bereits drei solcher Läufe: Neben Fürstenau gibt es auch Wettkämpfe in Wächtersbach bei Frankfurt und im Bergischen Land. 2016 zählte der Veranstalter Strong Viking bereits 100.000 Teilnehmer bei 14 Events in Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Dänemark.

dpa

Im Osnabrücker Zoo ist am Sonnabendnachmittag ein Bär ausgebrochen. Nach Angaben der Polizei wurde das Tier von einer Zoo-Mitarbeiterin erschossen. Der Zoo wurde vorübergehend evakuiert.

12.03.2017

Eine gute Nachricht für Pendler zwischen Niedersachsen und Hamburg: Die A7 südlich des Elbtunnels wird auf acht Spuren erweitert. Von der künftigen Großbaustelle merken die Autofahrer vorerst nichts - sofern sie nicht eine bestimmte Abfahrt nutzen.

11.03.2017

Bei einer Karambolage auf der Autobahn 1 zwischen Cloppenburg und Vechta sind am Sonnabend drei Menschen ums Leben gekommen. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge, kollidierte ein Transporter mit einem Lastwagen und überschlug sich. Anschließend war ein anderes Fahrzeug in die Unfallstelle gefahren. 

11.03.2017