Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Der Tyrannosauros lebte in Niedersachsen
Nachrichten Der Norden Der Tyrannosauros lebte in Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 07.07.2016
Das Skelett eines Tyrannosaurus-Rex im Berliner Naturkundemuseum. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Wissenschaftler des von der VolkswagenStiftung geförderten Europasaurus-Projektes untersuchten mikroskopisch kleine Einzelzähne. "Nun steht fest, dass damals eine Vielzahl der gefährlichen Fleischfresser auch den Norden Deutschlands unsicher machte", heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung des Landesmuseums Hannover, das das Projekt koordinierte.

Vor rund 150 Millionen Jahren war ein Großteil Norddeutschlands von einem warmen Meer bedeckt, in dem eher Korallen und Schnecken gediehen als solche Saurier. Die Ähnlichkeit der Lebenswelten der Raubdinosaurier im Norden mit zeitgleich entstandenen anderen Fundstellen erlaube nun Rückschlüsse auch auf Wanderungsbewegungen. "Wahrscheinlich gab es trotz der im Jura weit verbreiteten Meere temporäre Landbrücken zwischen Deutschland, Portugal und Nordamerika", sagte Projektleiter Oliver Wings.

Die Untersuchungen ließen Rückschlüsse zu auf metergroße Raubsaurier (Theropoden) wie frühe Tyranno- oder Megalosaurier. Andere Zähne würden Hinweise auf weitere große Theropoden geben. Die Ergebnisse wurden in einer Studie zusammengefasst. Untersucht wurden Zähne aus Magazinen verschiedener naturkundlicher Museen, die in den vergangenen 200 Jahren in Steinbrüchen gesammelt wurden.

Den Feuerwehren in Deutschland fehlt der Nachwuchs. Um neue Mitglieder zu gewinnen, setzen einige deshalb auf Flüchtlinge. Derzeit sind in rund 50 Löschzügen in Deutschland Asylbewerber vertreten, sieben der Vereine stammen aus Niedersachsen.

07.07.2016

Sie kamen, als der Fahrer schlief: Diebe haben 400 Reifen aus einem Lkw gestohlen, der auf dem Rastplatz Auetal Nord (Schaumburg) an der A2 in Richtung Dortmund abgestellt war. Die Reifen haben einen Wert von etwa 40.000 Euro.

07.07.2016
Der Norden Millionenschaden bei Großbrand - Turnhalle in Celle wurde offenbar angezündet

Das Feuer mit Millioenschaden in einer Turnhalle in Celle ist vermutlich absichtlich gelegt worden. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am mitteilten, ist ein technischer Defekt als Brandursache unwahrscheinlich. Die Ermittler gehen deshalb von Brandstiftung aus.

07.07.2016
Anzeige