Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Deutlich mehr Straftaten gegen Lehrer
Nachrichten Der Norden Deutlich mehr Straftaten gegen Lehrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:11 10.03.2017
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Osnabrück

2015 seien 141 Straftaten registriert worden, 2016 seien es bereits 172 gewesen. 96 Mal ging es dabei um den Vorwurf der Körperverletzung. Die meisten Straftaten wurden in der Region Hannover (27) registriert, dahinter folgt der Landkreis Osnabrück (18). Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" unter Berufung auf Zahlen des Landeskriminalamtes.

Der Lehrerverband Bildung und Erziehung kritisierte, es gebe ein mangelndes Problembewusstsein, was solche Attacken angehe. "Angriffe werden entweder zum Privatproblem der Lehrkräfte gemacht oder es wird gesagt, dass das zum Beruf dazu gehöre", sagte der VBE-Bundesvorsitzende Udo Beckmann.

Gewalt auf dem Pausenhof und Disziplinlosigkeit gegenüber Lehrern waren auch Themen beim HAZ-Forum.

lni

Archäologen haben bei Hildesheim 111 Skelette gefunden. Nun wollen die Experten mehr über die Menschen und ihr Leben herausfinden. Fest steht bisher, dass die Menschen etwa vor 1200 Jahren starben und zu den ersten Christen in der Gegend gehörten.

13.03.2017

Niedersachsens Privatschulen fordern mehr Geld vom Land. Bislang müssen neu gegründete Einrichtungen erst beweisen, dass ihr Konzept wirtschaftlich tragfähig ist, und die ersten drei Jahre ohne staatliche Finanzhilfe auskommen. Erst dann übernimmt das Land Niedersachsen 80 Prozent der Personalkosten.

Saskia Döhner 13.03.2017

Die Trennung von Job und Gewerkschaftsarbeit ist oftmals eine Herausforderung. Dietmar Schilff ist Gewerkschafter und Personalrat. In der Praxis muss er das trennen – das ist im Gesetz klar geregelt. Doch das ist nicht immer leicht.

13.03.2017
Anzeige