Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Dialogforum zur Y-Trasse stimmt Ausbaulösung zu

Trasse für Güterzüge Dialogforum zur Y-Trasse stimmt Ausbaulösung zu

Nach zähem Ringen hat das Dialogforum zur Y-Trasse eine Empfehlung zum Bahnausbau für die Güterzüge aus den Häfen ins Hinterland gefunden. Falls der Verkehr weiter wächst, soll auch eine spätere Neubautrasse möglich sein. Diese hält Hamburg für nötig.

Voriger Artikel
„Die älteste Elefantenjagd der Welt“
Nächster Artikel
Meisterhafte Vogelzucht

Umstritten: Die Y-Trasse nördlich von Hannover.

Quelle: dpa

Celle. Für die umstrittene Y-Bahntrasse von Niedersachsen nach Hamburg und Bremen hat das Dialogforum einer Ausbaulösung zugestimmt, die die Möglichkeit einer späteren Neubaustrecke offen hält. Das Forum mit Vertretern aus Kommunen und Verbänden formulierte am Donnerstag in Celle seine Empfehlung für einen Ausbau bestehender Bahnstrecken für den Güterverkehr zwischen Hannover, Hamburg und Bremen nach der sogenannten Alpha-Variante.

Zusätzlich aufgenommen wurde eine Öffnungsklausel der Deutschen Bahn, die angesichts des erwarteten Verkehrszuwachses die künftige Möglichkeit weiterer Baumaßnahmen, einschließlich der von der Stadt Hamburg ins Gespräch gebrachten Neubaustrecke entlang der Autobahn 7 offen lässt. Die Hoffnung ist, dass mit der Öffnungsklausel auch Kritiker einer reinen Ausbaulösung wie die Städte Hamburg und Lüneburg die Empfehlung des Forums auf seiner letzten Sitzung Anfang November unterschreiben.

Über den Bahnausbau im Norden entscheidet am Ende der Bund, der Empfehlung des Dialogforums soll dabei Gewicht eingeräumt werden. Parallel zur Diskussion im Dialogforum haben Hamburg, der Fahrgastverband Pro Bahn, der Verkehrsclub Deutschland (VCD) und weitere Akteure am Mittwochabend ein „Votum für einen zukunftsorientierten Seehafenhinterlandverkehr“ erarbeitet, das weitere Baumaßnahmen berücksichtigt. Das Papier soll möglicherweise separat veröffentlicht werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neubaustrecke bleibt Option
Bei der seit mehr als 20 Jahren geplanten Y-Trasse ging es zunächst um eine Neubaustrecke für den ICE-Verkehr von Hannover nach Hamburg und Bremen.

Bei der Y-Trasse für Güterzüge unterstützt die Deutsche Bahn den von einem Dialogforum geforderten Ausbau bestehender Strecken. Wenn die Zahl der Güterzüge von und nach Bremerhaven und Hamburg aber weiter steige, müsse eine Neubaustrecke eine Option bleiben.

mehr
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Eislandschaften in Niedersachsen

Mit der Kamera festgehalten: Frostiges Niedersachsen bei Minusgraden.