Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Digitale Verkehrssteuerung soll Unfälle verhindern
Nachrichten Der Norden Digitale Verkehrssteuerung soll Unfälle verhindern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 16.09.2016
Von Tobias Morchner
Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Hannover

Eine neue, digitale Verkehrslenkungsanlage soll die viel befahrene Autobahn 2 zwischen Hannover und Wolfsburg sicherer machen. Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) will in den kommenden Wochen zehn digitale Hinweistafeln an fünf Standorten errichten lassen. Die Anlage soll rund 5,5 Millionen Euro kosten, die vom Bund übernommen werden, und im Dezember in Betrieb gehen. Verkehrsexperten hatten seit Monaten gefordert, solche Schilder einzusetzen. Die A 2 ist seit Jahren das Sorgenkind der Polizeidirektion Hannover. Seit 2011 sind die Unfallzahlen auf der Ost-West-Strecke nahezu kontinuierlich angestiegen.

Die zehn LED-Tafeln werden von der Verkehrsmanagementzentrale Niedersachsen gesteuert. Sie sollen rechtzeitig auf Staus auf der A 2 hinweisen und großräumige Umleitungen anzeigen – vorerst aber nur auf Deutsch und mithilfe von Piktogrammen. „Die Zeichen werden auch von den ausländischen Verkehrsteilnehmern verstanden“, sagt Stefan Wittke, der Sprecher des Verkehrsministeriums. Drei Standorte der digitalen Wegweiser befinden sich an der A 2 selbst, und zwar an der westlichen Zufahrt zum Kreuz Hannover-Ost, im westlichen Zulauf zum Kreuz Braunschweig-Nord und an der östlichen Auffahrt zum Kreuz Wolfsburg/Königslutter. Ein weiterer Standort ist für die A 7 im nördlichen Zulauf zum Kreuz Hannover-Ost geplant. Der fünfte Standort befindet sich an der A 39, ebenfalls im Bereich des Kreuzes Wolfsburg/Königslutter.

Pro Standort werden immer zwei Tafeln in derselben Richtung kurz hinter­einander aufgebaut. „Die Hinweisschilder lenken die Verkehrsteilnehmer bei Verkehrsstörungen frühzeitig auf Ausweich- und Umleitungsstrecken“, sagt Minister Lies. Die LED-Tafeln ergänzen die 178 alten Schilderbrücken, die zur Expo entlang der A 2 aufgestellt worden waren. Zusätzlich zu der neuen Anlage werden an neuralgischen Punkten auf der A 2 und den möglichen Umleitungsstrecken 30 Messpunkte errichtet. „Dadurch wird auch der Verkehr auf den Ausweichstrecken gemessen, sodass die Umleitung aufgehoben werden kann, wenn auch diese Strecken zu voll sind“, sagt Wittke. Bereits am Freitag werden auf der A 39 am Kreuz Königslutter die ersten beiden LED-Tafeln aufgebaut. Deswegen ist der Bereich in Richtung Salzgitter zwischen 20 Uhr bis zum folgenden Morgen um 6 Uhr voll gesperrt.

Im vergangenen Jahr registrierte die Polizeidirektion Hannover 2283 Unfälle auf der A 2. Dabei wurden 23 Menschen schwer, neun tödlich verletzt. Im ersten Halbjahr 2016 ereigneten sich sechs Unfälle, bei denen sieben Menschen schwer und einer tödlich verletzt wurden.

Nachwuchs im Serengeti-Park: Das Breitmaulnashorn "Akono" ist in wohlauf und wird von seiner Mutter liebevoll umsorgt. Das 45 Kilogramm schwere Tier wurde bereits am vergangenen Mittwoch in Hodenhagen geboren. 

13.09.2016

Die Wasserstände der Stauseen im Harz sinbken wegen der anhaltenden Trockenheit weiter. Die sechs großen Stauseen in den Landkreisen Goslar und Osterode enthalten nach Angaben der Harzwasserwerke zusammen nur noch gut 79 Millionen Kubikmeter Wasser.

13.09.2016

Trotz hochsommerlicher Temperaturen hat ein Sportlehrer in Nienburg seine sechste Klasse am Dienstag gleich morgens zum Lauftraining ins Stadion geschickt. Sechs Kinder klagten über Unwohlsein. Eins musste mit eine Klinik.

13.09.2016
Anzeige