Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Doppelstock-ICs fahren bald nach Dresden

Streckenänderung Doppelstock-ICs fahren bald nach Dresden

Was tun gegen das für Reisende unbequeme Schwanken der neuen Doppelstock-Intercity? Unklar ist, wie lange die Behebung des Problems dauern wird. Klar ist, dass es an ausreichend neuen Zügen fehlt. Auf bestimmten Strecken hat das Folgen.

Voriger Artikel
Helfer wollte Flüchtling Schwarzarbeit vermitteln
Nächster Artikel
Bafög wird trotz IT-Problemen gezahlt

Der Doppelstock-IC fährt ab dem Fahrplanwechsel in Richtung Dresden statt an die Nordsee.

Quelle: dpa

Hannover. Die Bahn zieht die mit unbequemem Wanken aufgefallenen neuen Doppelstock-Intercity vorübergehend von der Linie Köln-Norddeich ab. Stattdessen sollten die Züge zum Fahrplanwechsel ab Dezember auf der Strecke von Köln über Hannover und Leipzig nach Dresden fahren, teilte die Deutsche Bahn am Mittwoch mit.

 Der anhaltende Mangel an neuen Doppelstock-IC mache diese Entscheidung notwendig. Da die neuen Züge mehr Sitzplätze als die alten bieten, sollen sie zunächst auf der stark nachgefragten Verbindung vom Ruhrgebiet in Richtung Osten fahren, statt auf der schwächer genutzten Linie zur Nordseeküste. Dort komme für ein bis zwei Jahren wieder der Jahrzehnte alte Vorgänger-IC zum Einsatz. Als die neuen Züge Ende 2015 rund zwei Jahre später als vorgesehen in Dienst gingen, klagten Reisende über ein spürbares Wanken auf bestimmten Streckenabschnitten.

Noch offen ist, wann die technischen Anpassungen an den Zügen abgeschlossen sind,  die das Wanken beheben sollen, das auf die Fahrsicherheit keinen Einfluss hat. Damit die IC-Züge auf der Strecke Ruhrgebiet-Hannover trotz vieler Baustellen pünktlich fahren, entfällt künftig der Halt in Bad Oeynhausen. Dies sei nötig, um im wichtigen Umsteigebahnhof Hannover Anschlüsse nach Berlin, Hamburg und Süddeutschland nicht zu verpassen, erklärte die Bahn. Im neuen Bundesverkehrswegeplan sei der Korridor zwischen Hannover und Nordrhein-Westfalen bereits als Engpass eingestuft und soll langfristig ausgebaut werden.

Per Überarbeitung des Feder- und Dämpfersystems will die Bahn eine spürbare Verbesserung erreichen. Zusätzlich soll eine Änderung der Lauffläche des Rades das Wanken deutlich reduzieren. 

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Hurricane 2017: Anreise trotz Unwetter

Das Unwetter hat Auswirkungen auf das Hurricane-Festival: Die ersten Besucher kommen trotz Unwetter zum Festivalgelände. Die Veranstalter warnten Besucher vor dem aufziehenden Gewitter und rieten, umgehend Autos aufzusuchen und sich nicht im Freien aufzuhalten.