Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Landleben auf Probe

Testwohnungen Landleben auf Probe

Raus aus der Großstadt, rein ins Landleben. Ein Dorf in der Göhrde bietet Städtern Testwohnungen im Grünen an, um gegen die Landflucht zu kämpfen.

Voriger Artikel
27.000 Liter Bier außer Kontrolle
Nächster Artikel
Wie lange halten Niedersachsens Deiche?

Mehr Pferde als Einwohner: 
Im Dörfchen Kamerun können Großstadtbewohner 
 das Landleben einige Wochen testen. Kinder dürfen nicht nur reiten, sondern auch probeweise zur Schule gehen.

Quelle: Carolin George

Kamerun. Zurückhaltend wellt sich der Boden zwischen Elbe und Lüneburger Heide, in der Mitte des Dreiecks Hamburg, Berlin, Hannover. Hinter den Tannen am Ende des Weges, kurz nach dem Hochspannungsmast links liegt Kamerun, Heimat von 20 Menschen und 70 Pferden. Seit April können Großstädter dort das Leben auf dem Land testen. Mit einer Musterwohnung gegen die Landflucht.

Junge Leute mit guten Schulabschlüssen verlassen ihre Dörfer, um zu studieren, für eine Ausbildung. Mittlerweile folgen ihnen auch die Älteren, sie ziehen in die Städte, wo es Ärzte und Busse gibt, Schwimmbäder und Handysprechstunden für Senioren. Lüchow-Dannenberg ist der Landkreis mit den wenigsten Einwohnern Deutschlands. Vor Jahrzehntren hatten Dutzende Künstler aus Berlin und Hamburg die Rundlingsdörfer des Wendlands für sich entdeckt, das war einmal ein Trend.

In die niedersächsische Ecke an den Grenzen zu Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt sind nach der Wende 5 000 Menschen gezogen. 3 000 sind schon wieder weg. Und die Prognose für 2030 lautet: noch 10 000 weniger. Das ergibt 39 000 Einwohner, 40 Prozent davon im Alter 65 plus. In Kamerun mitten in den Wäldern der Göhrde hat Christine-Beatrix „Trixi“ Schnettler eine Idee. Die Chefin von 50 Ferienwohnungen und 70 Pferden hat mit ihrem Mann bei der Gemeinde die Änderung des Bebauungsplans beantragt. Zwei Jahre ist das her, jetzt sind in Kamerun auch nicht störendes Gewerbe und Handwerk erlaubt. Nutzgärten und Ställe. Reithalle, Springparcours, Kinderspielplatz, Fußballfeld, Sauna, Schwimmbad und Gaststätte gibt es schon. „Wir wollen etwas tun gegen die Landflucht“, sagt die kräftige Frau mit Pferdeschwanz, selbst im Großraum Hannover aufgewachsen und für ihren Mann aufs Land gezogen. „Für viele Städter ist es schwer vorstellbar, dass es hier eine Infrastruktur gibt, die zum Leben reicht. Dass im Umkreis von zehn Kilometern Supermärkte, Schulen und Ärzte liegen.“

Zwei Zimmer, Wohnküche, Bad. Der Pferdestall 50 Meter entfernt. Vier, die das Landleben für eine Woche ausprobieren, sind Ingo und Christina Klein mit Töchterchen Johanna und Familienfreundin Gesine Drewes aus Hamburg. Alle drei reiten. In Kamerun arbeiten sieben Reitlehrer mit den 70 Pferden, die Region mit ihren sandigen Böden zählt zu Deutschlands beliebtesten Pferderegionen.

„Bei mir gibt’s Pingpong im Kopf“, sagt Ingo Klein. „Vom Wunsch, die eigenen Pferde bei mir zu haben bis zur Angst, was aus meinen Freundschaften wird.“ Der 39-Jährige arbeitet mit Informationstechnologie. Jeden Tag mehr als eine Stunde Pendeln nach Hamburg will er sich wohl doch nicht antun.

Selbst die Schule im drei Kilometer entfernten Hitzacker könnten Kinder zur Probe besuchen. Doch Töchterchen Johanna denkt, sie seien für Ferien hier.

40 Menschen pro Quadratkilometer

Kein anderer Kreis in Deutschland ist so dünn besiedelt wie Lüchow-Dannenberg – außer die Altmark nebenan in Sachsen-Anhalt, auch dort haben 40 Menschen einen Quadratkilometer für sich allein. Die Kreisstadt Lüchow besitzt keinen Bahnhof. Die Bahnverbindung von Lüneburg nach Dannenberg gibt es nur wegen des Atommüllzwischenlagers Gorleben. Landrat Jürgen Schulz, parteilos, kämpft für eine bessere Taktung. „Wir brauchen Infrastruktur. Die Älteren wollen in den Zug steigen können. Dass mittlerweile auch die wegziehen, ist ein Riesenproblem.“ Schulz verspricht sich viel von der Bewerbung der Region bei der Unesco: Eine Initiative will die Rundlingsdörfer des Wendlands zum Weltkulturerbe machen. Und das verhieße Gäste und Fördermittel.

Carolin George

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 15. Oktober 2017
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Der Harz startet in die Wintersportsaison 2017/2018

Der Harz ist ungewöhnlich früh in die Wintersportsaison gestartet. Am ersten Wochenende erwartete der Tourismusverband einen Ansturm von Wintersportlern.