Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Drei Menschen sterben bei drei Unfällen
Nachrichten Der Norden Drei Menschen sterben bei drei Unfällen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:26 19.07.2016
Quelle: Symbolbild
Anzeige
Hildesheim

Das Opfer hatte auf einem Feldweg angehalten, um den Traktor vorbeizulassen. Dabei war der Mann gestürzt und von dem wieder anfahrenden Traktor überfahren worden. Dessen 68 Jahre alter Fahrer hatte nach Polizeiangaben nichts von dem Sturz bemerkt.

Bei Alfeld hatte ein Autofahrer auf der Landstraße 486 die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war frontal in den Gegenverkehr gefahren. Das Auto habe sich überschlagen, und die vermutlich nicht angeschnallte Beifahrerin sei herausgeschleudert und tödlich verletzt worden, sagte eine Polizeisprecherin am Dienstag. Der 26 Jahre alte Fahrer sowie zwei Insassinnen des anderen Autos wurden schwer verletzt.

Nach einer Kurve ist ein Motorradfahrer aus Kassel zwischen Capellenhagen und Duingen aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Der 47-Jährige sei ins Schleudern gekommen, habe einen Anhänger gestreift und sei mit einem nachfolgenden Auto kollidiert, sagte eine Polizeisprechern. Der Mann habe tödliche Verletzungen erlitten.

dpa

Der Norden Lastwagen rast in Stauende - Vier Tote nach Horrorunfall auf A1

Schrecklicher Unfall auf der A1: Am Montagabend rast ein Kühllaster in ein Stauende, prallt auf einen Pkw und schiebt diesen in einen davor stehenden Lastwagen. Alle vier Insassen des Pkw sterben, darunter zwei Kinder. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um eine Familie handelt.

19.07.2016

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag einen Angriff auf eine Wohnung in Hermannsburg unternommen, in der zwei Asylbewerber aus Eritrea leben. Die Täter schleuderten Pflastersteine durch das Fenster der Wohnung im Erdgeschoss. Die Polizei geht von einem fremdenfeindlichen Hintergrund aus.

Michael B. Berger 21.07.2016

Bei dem mehrtägigen Open-Air-Festival Breminale kam es offenbar zu mehreren Fällen von sexueller Belästigung. Die Bremer Polizei ermittelt in zehn Fällen, bei denen Frauen angegrapscht worden sein sollen.

18.07.2016
Anzeige