Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Drei Würgeschlangen an der A7 ausgesetzt
Nachrichten Der Norden Drei Würgeschlangen an der A7 ausgesetzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:16 17.08.2016
Die Schlangen in der Kiste. Der Besitzer ist unbekannt. Quelle: Polizei
Anzeige
Seevetal

Die Kiste und der Sack wurden in Fahrtrichtung Hannover auf dem Parkplatz "Hasselhöhe" gefunden, der zwischen den Anschlussstellen Ramelsloh und Thieshope liegt. Als die Polizisten in den Sack schauten, fanden sie die drei Schlangen, die sich "bereits in einem sehr schlechten Allgemeinzustand befanden", wie die Polizeiinspektion Harburg mitteilte. Die Beamten nahmen die Tiere zunächst mit auf die Wache, bevor sie die Würgeschlangen an eine Wildauffangstation im Kreis Rotenburg weitergaben.

Die Entdeckung war bereits am vergangenen Freitag gemacht worden, die Polizei teilte den Fund allerdings erst am Mittwoch mit. Sie ermittelt gegen den Tierhalter wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetzt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Winsen unter Telefon 04171/796 200 zu melden.

cf

Provokation kann er selbst ziemlich gut. Sigmar Gabriel poltert schon einmal drauf los – und wählt gerne eindeutige Worte. Jetzt hat er einfach einen Finger sprechen lassen: Den mittleren – um genau zu sein. Es war die Antwort des SPD-Chefs auf eine Provokation von rechten Störern am Rande eines Wahlkampfauftrittes in Salzgitter.

17.08.2016
Der Norden Zusammenstoß mit Transporter - Motorradpolizist verbrennt nach Unfall

Hamburgs Polizisten trauern um einen Kollegen: Er hatte auf seinem Motorrad einen Kleinlaster überholen wollen, als dieser plötzlich ausscherte. Die Maschine ging in Flammen auf. Der Polizist starb an seinen Verletzungen.

16.08.2016

Der frühere Leiter des Nationalparks Harz, Wolf-Eberhard Barth, beklagt den Abschuss des Rotwilds im Schutzgebiet: „Da werden praktisch Trophäen gejagt.“ Auch ein zwölf Jahre alter Zwanzigender wurde 2015 geschossen. Die Nationalparkverwaltung verweist dagegen auf ein großes "Rotwildproblem".

Michael B. Berger 19.08.2016
Anzeige