Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
„Dschungellehrerin“ muss wieder arbeiten

Australienreise „Dschungellehrerin“ muss wieder arbeiten

Sie wehrt sich gegen ihre Suspendierung und hat gerade erst erfolgreich ihre vollen Bezüge eingeklagt: Jetzt hat die Landesschulbehörde reagiert und schickt die Mutter von „Dschungelcamp“-Kandidatin Nathalie Volk wieder in den Unterricht.

Voriger Artikel
Abgeschobener Asylbewerber muss zurückgeholt werden
Nächster Artikel
Kräftiges Sturmtief zieht über Niedersachsen

Die frühere „Dschungelcamp“-Kandidatin Nathalie Volk (li.) mit ihrer Mutter. Die suspendierte Lehrerin muss nach den Ferien wieder arbeiten.

Quelle: Foto: dpa

Lüneburg. Die Mutter von RTL-“Dschungelcamp“-Kandidatin Nathalie Volk muss wieder unterrichten. Das teilte die Landesschulbehörde am Dienstag mit. Die Pädagogin soll nach den Weihnachtsferien an einer Schule im Heidekreis im Klassenraum stehen. „Es ist ihr mündlich und auch schriftlich mitgeteilt worden“, sagte Bianca Schöneich von der Schulbehörde. „Sie wird, wenn es nach uns geht, ab Montag wieder im Dienst sein.“

Anspruch auf volle Bezüge

Der Lehrerin aus Soltau war suspendiert worden, weil sie sich 2016 hatte krankschreiben lassen und dann ihre Tochter zu Dreharbeiten für das RTL-„Dschungelcamp“ nach Australien begleitet hatte. Zuvor hatte die Lehrerin an einem Soltauer Gymnasium erfolglos versucht, Sonderurlaub zu bekommen. Seitdem läuft ein Disziplinarverfahren. Die Dienstbezüge wurden um die Hälfte gekürzt. Außerdem wurde V im vergangenen Jahr zu rund 10 000 Euro Geldstrafe verurteilt.

Gegen die Kürzung hatte Victoria V. kürzlich erfolgreich geklagt. Sie habe bis zum Ende des Disziplinarverfahrens Anspruch auf ihr volles Gehalt, entschied das Verwaltungsgericht Lüneburg. Daraufhin hatte die Behörde angekündigt, V. wieder in die Schule zu schicken. An welche Einrichtung, wollte die Sprecherin der Landesschulbehörde nicht sagen. „Wir wollen nicht, dass der Ablauf in der Schule gestört wird.“

Gegen die Anordnung, wieder zu unterrichten, könnte die Pädagogin innerhalb eines Monats klagen. „Bisher hat sie aber nicht widersprochen“, sagte die Sprecherin. Was auch widersprüchlich wäre: „Offenbar will sie ja wieder arbeiten. Schließlich hat sie gegen ihre Suspendierung geklagt.“

Gleich zwei Gerichte sind noch mit dem Fall befasst. Das Oberverwaltungsgericht in Lüneburg muss nach einer Beschwerde der Landesschulbehörde entscheiden, ob die Suspendierung rechtmäßig war. Das Landgericht Lüneburg verhandelt ab Februar in zweiter Instanz die strafrechtliche Seite des Dschungeltrips vor zwei Jahren. Gegen die Geldstrafe des Amtsgerichts Soltau hatte Victoria V. Berufung eingelegt.

Von Karl Doeleke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Der Norden
So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 15. Oktober 2017
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Der Harz startet in die Wintersportsaison 2017/2018

Der Harz ist ungewöhnlich früh in die Wintersportsaison gestartet. Am ersten Wochenende erwartete der Tourismusverband einen Ansturm von Wintersportlern.