Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Männer greifen Gruppe Schwarzer an

Attacke in Braunschweig Männer greifen Gruppe Schwarzer an

Drei Unbekannte haben in Braunschweig eine Gruppe Schwarzer angegriffen und beleidigt. Die drei Männer zwischen 20 und 25 Jahren attackierten ein fünfjähriges Kind, zwei Frauen und einen Mann beim Aussteigen aus einem Bus. Drei der Opfer sind Deutsche afrikanischer Herkunft. Eine Person kommt aus Gambia. 

Voriger Artikel
8000 Kinder ohne Deutschkentnisse an Hannovers Schulen
Nächster Artikel
Studenten entwickeln smarten Smoker-Grill
Quelle: dpa

Braunschweig.  Drei Deutsche afrikanischer Herkunft und ein Mann aus Gambia sind am Donnerstagabend in Braunschweig in einem Bus massiv beschimpft und dann nach dem Aussteigen geschlagen und getreten worden.Nur wenige Stunden zuvor hatte ein 25-Jähriger in einer Straßenbahn andere Fahrgäste damit provoziert, dass er noch „des Führers Geburtstag“ feiern müsse.

In dem Bus der Linie 416 hatten drei Männer im Alter von 20 bis 25 Jahren die zwei Frauen, ein fünfjähriges Kind und den Mann bereits während der Fahrt „übel beleidigt“, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Beamten sprachen von einem fremdenfeindlichen Angriff. Die Tat ereignete sich gegen 18  Uhr im Norden der Innenstadt am Neustadtring in der Nähe des Einkaufszentrums Weißes Ross.

Beim Aussteigen aus dem Bus an der Haltestelle Amalienplatz wurden die Angreifer dann gewalttätig. Der Mann aus Gambia erhielt einen Stoß mit dem Ellbogen. Als er am Boden lag, traten die Angreifer auf ihn ein. Eine der Frauen erhielt in dem Gerangel einen Schlag ins Gesicht. Beide wurden laut Polizei leicht verletzt.

Die andere Frau und das Kind konnten sich in Sicherheit bringen. Erst als Passanten und andere Fahrgäste dazwischen gingen, flüchteten die Täter. Die Polizei ermittelt gegen sie wegen fremdenfeindlicher Äußerungen, Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung.

Die Polizei hat aufgrund von Zeugenaussagen mittlerweile relativ genaue Beschreibungen der Täter. Außerdem stellten Beamte Videoaufzeichnungen aus dem Bus sicher, wie die „Braunschweiger Zeitung“ berichtete. Die Beamten suchen nach drei Männern Anfang bis Mitte 20, die zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß sind. Einer von ihnen trug eine graue Jogginghose, braune Schuhe und ein graues Sweatshirt mit der Aufschrift „Ecko 1993“. Auf dem Kopf trug er eine schwarze Mütze. Der zweite soll schwarze Haare haben, trug eine braune Hose, ein schwarzes Polohemd und hatte einen Rucksack bei sich. Auch der dritte Täter soll schwarze Haare haben. Er trug eine schwarze Hose.

Ob ein weiterer Vorfall mit dem Angriff auf die dunkelhäutigen Fahrgäste im Zusammenhang steht, ist unklar. Nach Polizeiangaben skandierte am Nachmittag desselben Tages ein 25-Jähriger in der Straßenbahn, dass er den Geburtstag von Adolf Hitler noch zu feiern gedenke – mit einem Tag Verspätung. Offenbar wollte er damit andere provozieren. Fahrgäste, die sich einmischten, drohte der Mann Schläge an. Der Straßenbahnfahrer rief die Polizei.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Weihnachtsfeier in Flüchtlingslager Friedland

Weihnachtliche Stimmung im Grenzdurchgangslager Friedland: Zur Weihnachtsfeier mit den Flüchtlingen am Freitag kam auch Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius.