Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Durch die Luft geschleudertes Reh trifft Radfahrer
Nachrichten Der Norden Durch die Luft geschleudertes Reh trifft Radfahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 09.05.2016
Ein durch die Luft katapultiertes Reh traf einen Fahrradfahrer. Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Bissendorf

Ein kurioser Unfall ereignete sich am Sonnabend um kurz vor Mitternacht auf der Meller Straße bei Bissendorf (Osnabrück). Ein Autofahrer erfasste ein Reh, das über die Fahrbahn lief. Dabei wurde das Tier auf die Gegenfahrbahn katapultiert, wo es einen Radfahrer erwischte. Der Radfahrer wurde durch den Aufprall in den Straßengraben geschleudert. Wie die Polizei am Montag in Osnabrück mitteilte, kam der Mann mit leichten Verletzungen davon. Das Tier dagegen starb.

An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.

afp

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach den tödlichen Misshandlungen von Höxter weitet sich der Kreis betroffener Frauen aus. Die Ermittler konnten bislang bundesweit vier Frauen identifizieren, die von den beiden heute 46 und 47 Jahre alten Tatverdächtigen in den vergangenen Jahren misshandelt worden sein sollen. 

09.05.2016

Das warme und trockene Wetter der vergangenen Tage hinterlässt seine Spuren: Die Waldbrandgefahr in Niedersachsen ist deutlich angestiegen. Der Waldbrandgefahrenindex steige im Raum Lüchow-Dannenberg, Bergen und Wittingen-Vorhop bis auf die höchste Gefahrenstufe Fünf, teilten die Landesforsten mit.

09.05.2016

Ein Oberstaatsanwalt aus Aurich steht seit Montag in eigener Sache vor Gericht, weil er Verfahren nicht bearbeitet haben soll. Er habe sich von seiner Arbeit überlastet gefühlt, berichtet der Angeklagte. Die Akten sollen teils so lange liegen geblieben sein, bis die Taten verjährt waren.

09.05.2016
Anzeige