Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Erste Flüchtlinge in Lüneburg angekommen

Ehemalige Kaserne in Oerbke Erste Flüchtlinge in Lüneburg angekommen

In der Lüneburger Heide entsteht ein Drehkreuz für die Verteilung von Flüchtlingen im Norden. Die ersten Flüchtlinge sind an diesem Samstag eingezogen – einen Tag früher als geplant. Indessen treffen sich Vertreter von Bund und Ländern, um in Bad Fallingbostel über das weitere Vorgehen zu beraten.

Voriger Artikel
Krawalle legen Hamburger Hauptbahnhof lahm
Nächster Artikel
Leiche in leerstehender Klinik gefunden

In der Notunterkunft in Oerbke sind die ersten Flüchtlinge angekommen.

Quelle: dpa

Oerbke. Einen Tag früher als geplant sind am Samstag die ersten Flüchtlinge in die ehemalige Kaserne in Oerbke in der Lünebürger Heide eingezogen. Busse aus Braunschweig seien angekommen, sagte Antje Heilmann von den Johannitern, die die Betreuung in der Kaserne übernommen haben. Nach Angaben des niedersächsischen Innenministeriums sollten bis zum Abend 200 Flüchtlinge mit Bussen kommen.

In der Lüneburger Heide soll ein Drehkreuz für die Verteilung von Flüchtlingen in Norddeutschland entstehen. Vertreter von Bund und Länder wollten sich am Nachmittag in Bad Fallingbostel zu weiteren Gesprächen treffen. Ergebnisse seien am Samstag nicht zu erwarten, sagte Matthias Eichler vom Innenministerium.

Asylbewerber sollen direkt per Bahn von Österreich nach Bad Fallingbostel gebracht werden, dort in Busse umsteigen und auf die norddeutschen Länder verteilt werden. Die Notunterkunft in Oerbke verfügt über eine Aufnahme-Kapazität von 1400 bis 1500 Menschen. Die Infrastruktur in der bis vor kurzem bewohnten Kaserne sei super, sagte die Mitarbeiterin der Johanniter. Die Gebäude seien gut ausgestattet. Nur die Räumlichkeiten für die Registrierung und den medizinischen Check der Ankommenden hätten hergerichtet werden müssen.

 Einen Tag früher als geplant sind am Samstag die ersten Flüchtlinge in die ehemalige Kaserne in Oerbke in der Lünebürger Heide eingezogen.

Zur Bildergalerie

Das Drehkreuz in Bad Fallingbostel sei noch in Vorbereitung, sagte Eichler. Wann die ersten Züge anrollten, sei noch offen. An diesem Wochenende wird mit bis zu 40 000 neuen Flüchtlingen gerechnet, die mit dem Zug in München ankommen und in andere Bundesländer verteilt werden sollen. Genaue Zahlen weiß niemand.

Die Solidarität der Bürger mit den Flüchtlingen ist unverändert groß. Am mit rund 4000 Menschen extrem überfüllten Grenzdurchgangslager Friedland demonstrierten am Samstag rund 200 Menschen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus. Mit Transparenten und Plakaten, auf denen Willkommensgrüße in verschiedenen Sprachen standen, versammelten sie sich am künftigen Friedland-Museum. Die vom Landkreis ausdrücklich genehmigte Solidaritäts-Demonstration mit den Flüchtlingen verlief nach Angaben der Polizei friedlich.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Reaktion auf Flüchtlingskrise

Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) hat einen Marshall-Plan für Osteuropa gefordert, um zu verhindern, dass immer mehr Menschen aus wirtschaftlichen Gründen in den Westen ziehen. "Wer das Elend der Schleuser nicht hinnehmen will, muss hier handeln", sagte Gabriel am Sonnabend in Hildesheim.

mehr
Mehr aus Der Norden

Finden Sie, dass es momentan zu viele schlechte Nachrichten gibt? Das möchten wir gerne ändern, und zwar mit Ihrer Hilfe. Gemeinsam mit dem NDR, den Kieler Nachrichten, der Ostsee-Zeitung in Rostock und dem Hamburger Abendblatt sammeln wir die guten Nachrichten der Leser und Hörer. Teilnehmer können einen exklusiven Besuch der Elbphilharmonie in Hamburg gewinnen.  mehr

So schön ist Niedersachsen aus der Luft

Von Harz über Heide bis zur Nordsee: Die schönsten Luftaufnahmen von Niedersachsen.

Niedersachsen in Zahlen
  • Landeshauptstadt : Hannover
  • Ministerpräsident: Stephan Weil
  • Fläche : 47.634,90 km²
  • Einwohner : 7,791 Mio
  • Bevölkerungsdichte : 135 Einwohner je km²
  • Letzte Landtagswahl : 20. Januar 2013 
  • Nächste Wahl : 2018
  • Wirtschaft : Firmendatenbank
  • Geographie : Niedersachsen hat im Norden eine natürliche Begrenzung durch die Nordsee, die Unterelbe sowie den unteren Mittellauf der Elbe. Als Enklave vom Landesgebiet umgeben ist das Land Bremen.
  • Berühmte Niedersachsen : Gerhard Schröder, Diane Kruger, Lena Meyer-Landrut, Sigmar Gabriel, Christian Wulff, Otto Waalkes, Mousse T., Klaus Meine
Ein Haus voller Weihnachtsbäume

110 Weihnachtsbäume, 130 Lichterketten und 16 000 Christbaumkugeln: Das Haus von Familie Jeromin in Rinteln im Landkreis Schaumburg erstrahlt in der Adventszeit als kunterbunte Weihnachtswelt.