Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Unbekannter beschießt 18-Jährige mit Blasrohr
Nachrichten Der Norden Unbekannter beschießt 18-Jährige mit Blasrohr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 10.10.2016
Bei dem Pfeil handelt es sich vermutlich um einen Blasrohrpfeil. Quelle: Polizei Wedel
Anzeige
Wedel

Die 18-Jährige war am späten Abend des Sonnabends zusammen mit zwei weiteren Personen zu Fuß in Bahnhofsnähe unterwegs, als sie gegen 22 Uhr nach eigenen Angaben plötzlich einen Schmerz in der linken Schulter verspürte.

Zeitgleich soll ein Fahrzeug an der Personengruppe vorbeigefahren sein. Die zwei Begleitpersonen der jungen Frau aus Wedel nahmen die Schulter in Augenschein, entdeckten einen kleinen Pfeil mit grünem Ende und zogen diesen heraus. Bei dem Pfeil handelt es sich vermutlich um einen Blasrohrpfeil.

Die herbeigerufenen Polizeibeamten des Polizeireviers Wedel stellten den Pfeil sicher und fertigten auf der Wache eine Strafanzeige an. Die von dem Pfeil getroffene Frau begab sich nach dem Vorfall eigenständig in ein Krankenhaus. Die Polizei sucht noch nach weiteren Zeugen des Vorfalls.

Aus den Kieler Nachrichten

Niedersachsen hat die finanzielle Unterstützung zum Schutz von Rindern vor dem Wolf erweitert. Künftig wird das Land in Teilen der Landkreise Cuxhaven, Stade und Rotenburg (Wümme) auch Rinderhalter im Haupt- und Nebenerwerb beim Kauf etwa von Elektrozäunen und Herdenschutzhunden unterstützen.

10.10.2016
Der Norden Streit am Rand eines Fußballspiels - Hundebiss führt zu Massenschlägerei

Sie wollten nur ein Fußballspiel sehen, am Ende kam es zur Massenschlägerei: 45 Personen gerieten am Wochenende in Hamburg in Streit, weil ein Hund eine Zweijährige in den Oberarm gebissen hatte. Das Fußballspiel musste abgebrochen werden.

10.10.2016

Pilzsucher schauen dieser Tage hoffnungsvoll zum Himmel - die dunklen Wolken und Regentropfen könnten ihnen die Saison retten. Denn bislang bescherte ihnen ein außergewöhnlich heißer und trockener September ziemlich leere Körbe. Steinpilze, Pfifferlinge und Champignons blieben unter der Erde.

13.10.2016
Anzeige