Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Norden Eisbader nutzen eisige Temperaturen
Nachrichten Der Norden Eisbader nutzen eisige Temperaturen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 13.02.2016
Abtauchen und frieren: Etwa 200 Wagemutige haben sich auf der Insel Usedom in die Ostsee getraut. Quelle: dpa
Anzeige
Ahlbeck

Fast 200 Eisbader haben sich auf der Insel Usedom in die nur zwei Grad kalte Ostsee gestürzt. Das diesjährige Thema der beherzten Teilnehmer in Ahlbeck lautete "Zauber der Manege". Entsprechend fantasievoll etwa als Clown verkleidet oder im Tierkostüm tauchten sie unter den Blicken Tausender Zuschauer kurz ins eisige Wasser. Bürgermeister Lars Petersen sprach von 4000 Zuschauern. Das Usedomer Winterbadespektakel fand am Samstag bereits zum 22. Mal statt.

Zur Galerie
Bei Wassertemperaturen um zwei Grad beteiligten sich 195 Eisbader am 22. Usedomer Winterbadespektakel. Das diesjährige Thema der Teilnehmer war "Zauber der Manege" auf Usedom.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Der Norden Rettungsaktion bei Oldenburg - Helfer bei Suche nach Kanuten verletzt

Bei einem Sucheinatz nach dem Fund eines führerlosen Kanus auf der Hunte bei Wardenburg (Kreis Oldenburg) sind am Freitagabend Helfer verletzt worden. Zwei Mitglieder der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) wurden leicht verletzt ins Krankenhaus gefahren, sagte Wardenburgs Ortsbrandmeister Stefan Buschmann.

13.02.2016

Beim Absturz eines Flugzeugs im Landkreis Hildesheim sind am Sonnabend zwei Männer ums Leben gekommen. Die Maschine stürzte auf einen Acker nahe der B1 in Groß Himstedt (Söhlde). Die Ursache ist noch unklar. Einer der Männer stammt aus Langenhagen.

14.02.2016

Ein Autohändler ist am Samstag in Lohne bei Vechta von einem bewaffneten Mann überfallen worden. Wie die Polizei mitteilte, stand der maskierte Mann am Vormittag in dem Büro des 52 Jahre alten Autohändlers und drohte mit einer Schusswaffe.

13.02.2016
Anzeige